1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Heimat shoppen: Schweich veranstaltet Hubertusmarkt am 12. September 2020

Gewerbe : Schweich lädt zum Hubertusmarkt ein

Die Imagekampagne „Heimat shoppen“ startet am 11. September. Überraschungen sind garantiert.

(red) Lebendige Innenstädte sichern die Lebensqualität der Bürger. Die Einzelhändler in der Heimat sind viel mehr als nur „Versorger“, sie sind auch Arbeitgeber, Ausbilder, Eventmanager und Unterstützer von Vereinen, sagt der Gewerbeverband Schweich.

Zum dritten Mal startet nun die bundesweite Imagekampagne „Heimat shoppen“ auch in Schweich. In diesem Jahr machen  alle rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern mit. Die Mitgliedsbetriebe des Gewerbeverbandes Schweich laden zum Shoppen ab Freitag, 11. September, sowie erstmalig zum Hubertusmarkt mit regionalen Spezialitäten ein – am Samstag, 12. September, auf dem Synagogenvorplatz, von 10 bis 18 Uhr. Die Mitgliedsbetriebe überraschen Kunden darüber hinaus mit besonderen Aktionen in den Geschäften.

 Alle Vorgaben der aktuellsten Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz werden selbstverständlich umgesetzt, damit Standbetreiber und Besucher sicher vor Ansteckung sind. Der Markt findet im Freien statt.

„Wir organisieren einen Spezialitätenmarkt, der Produkte aus der Region anbietet,“ erklärt Carmen Moser, Vorsitzende des Gewerbeverbandes Schweich. „Im Herbst wird die Ernte eingefahren, in den Wäldern wird gejagt und alles kommt frisch auf den Tisch. Und man liebt die Dinge umso mehr, wenn man ihren Ursprung kennt.“

Es gebe viele Jäger in der Region und leckere Wildprodukte, die man den Kunden vorstellen möchte. Das Bedürfnis Lebensmittel zu kaufen, die vor Ort entstanden sind und deren Herkunftsquellen der Konsument gut nachvollziehen kann, wachse stark.

Das merke der Gewerbeverband auch in den Geschäften immer mehr. Moser: „Die Bürger hinterfragen, wie und wo ihre Lebensmittel angebaut werden und wünschen kurze Lieferwege. Nicht nur, damit die Ware sie frisch erreicht, sondern auch um die Umwelt zu schonen.“

Mit dem neuen Hubertusmarkt biete man den Kunden die Möglichkeit, bewusst Produkte aus der Region einzukaufen und mit den Erzeugern direkt ins Gespräch zu kommen. Ziel sei es, 2021 einen Handwerksmarkt mit Vorführung alter Handwerkstechniken zu integrieren. Zum Hintergrund: Das Schweicher Stadtfest ist in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden. Zufällig liegt die Aktion Heimat shoppen just terminlich am selben Wochenende und soll eine sichere Alternative zum Stadtfest sein.