Heimatfest mit Pferdestärken

Heimatfest mit Pferdestärken

Ein RTH Rasenmähertraktor hat beim Traktorrennen in Welschbillig-Träg als erster das Ziel erreicht.

Welschbillig-Träg. (red) Der Heimatverein Träg 1975 hat anlässlich seines 35-jährigen Bestehens das fünfte Träger Traktorrennen veranstaltet. Trotz des wechselhaften Wetters kamen zahlreiche Besucher und mehr Traktormannschaften als je zuvor. Den Festauftakt am Samstagabend gestaltete die Unplugged Gang mit einem Live-Konzert bei stimmungsvoller Atmosphäre. Die drei Musiker schafften es, den Besuchern bei den etwas kühleren Temperaturen einzuheizen.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst im Festzelt. Anschließend unterhielt der Musikverein Welschbillig die Festbesucher beim Mittagessen. Ziel des etwas anderen Traktorrennens ist es, eine vorgegebene Zeit möglichst genau einzuhalten. Das Mitführen von Uhren ist verboten. Die Begeisterung der Festbesucher war groß, als 29 Schlepper, einige fantasievoll geschmückt, nacheinander starteten. Die meisten Traktoren waren Oldtimer, der älteste ein Lanz Bulldog von 1951. Aber auch aktuelle Modelle waren am Start. Die Zeitvorgabe war auf vier Minuten und vier Sekunden festgelegt. Die meisten Teilnehmer konnten die Zeit bis auf wenige Sekunden einhalten.

Die Sieger des Rennens waren Daniel und Björn Kraft mit einer Zeit von 4:43,70 Minuten. Sie nahmen mit einem RTH Rasenmähertraktor teil. Der zweite Platz ging an Markus, Christian und Alexander Welsch mit einer Zeit von 4:44,40 Minuten auf einem Mc Cormick D324. Der dritte Platz ging an Tim und Denis Daleiden mit einer Zeit von 4:41,85 Minuten. Sie erreichten ihre Zeit mit einem Wessler Typ W15.