Heiß auf den Preis

TRIER. "Santa Crux", "Eagle and the Damage Done" und "Edit the Sad Parts" sind die drei Bands, die am heutigen Samstag, 14. Oktober, im Trie-rer Exhaus die zweite Vorrunde des Modern Music Award 2006 bestreiten werden. Dem Gewinner des Nachwuchsförderpreises für regionale Bands winken 1500 Euro Preisgeld. Der TV präsentiert die Veranstaltung.

Bereits ins Finale geschafft haben es am vergangenen Samstag die "Hoboscopes" aus Trier. Mit ihrer ungewöhnlichen Mischung aus Folk- und Gypsie-Musik überzeugte das flippige Sextett aus Trier die Jury. Wer mit ihnen im Finale um den begehrten Nachwuchspreis spielen wird, entscheidet sich heute Abend bei der zweiten Vorrunde des Modern Music Awards (MMA) 2006. Gegeneinander antreten werden die Bands "Eagle and the Damage Done" aus Willwerath und "Santa Crux" aus Saarburg sowie das Ein-Mann-Rap-Projekt "Edit the Sad Parts" aus Trier, hinter dem der 24-jährige Berni Robert steckt.Heiß auf den Preis sind alle der teilnehmenden Musiker. Zum Teil wissen sie auch schon, was sie mit dem Preisgeld tun würden. Schließlich erhält der Sieger des MMA-Finals 1500 Euro, der Zweitplatzierte geht mit 1000 Euro nach Hause, und der Drittplatzierte erhält 500 Euro für die Bandkasse.

"Wir würden von dem Geld ein schönes Album aufnehmen", erzählt Tobias Elsen, Gitarrist bei der Rockband "Eagle and the Damage Done", "die Songs dafür gibt es auch schon." Ganz so weit denkt das Saarburger Quartett "Santa Crux" noch nicht. "Wir versprechen uns von dem Wettbewerb vor allem eine Menge Spaß", sagt Sänger und Gitarrist Philipp Altenhofen. "Wenn wir es ins Finale schaffen, dann freuen wir uns. Wenn nicht, dann hatten wir halt einen schönen Abend im Exhaus."

Die Jury hat die Qual der Wahl

Wie schön der Abend für die sechsköpfige Jury um Konzertveranstalterin Doro Popp und Sänger Jimi Berlin wird, bleibt jedoch fraglich. Schließlich haben sie die Qual der Wahl, jenseits ihres persönlichen Geschmacks den talentiertesten Teilnehmer ins Finale zu wählen, das am Freitag, 20. Oktober, um 20 Uhr ebenfalls im Trierer Exhaus stattfindet.

Finanziell unterstützt wird der Modern Music Award 2006 von: Kultur- und Sportstiftung der Sparkasse Trier, Kriminalpräventiver Rat Trier, Jugendpflege Trier und der Modern Music School.