Heißluftballon landet mit aufgeschlitzter Hülle

Heißluftballon landet mit aufgeschlitzter Hülle

Ein mit fünf Personen besetzter Heißluftballon hat am Mittwoch abend einen Flutlichtmast des Sportplatzes auf dem Trierer Petrisberg gestreift.

Nach Polizeiangaben blieb der Ballon in geringer Höhe an dem Mast hängen, wodurch die Ballonhülle aufgeschlitzt wurde. Trotz des Schadens gelang es dem 56-jährigen Piloten, den Korb sicher auf dem Boden
aufzusetzen. Die Ballonfahrer kamen mit dem Schrecken davon, es wurde niemand verletzt.

Mehr von Volksfreund