1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Helfende Hände für die Pflegenden

Helfende Hände für die Pflegenden

Als Vorsitzender des Fördervereins Evangelisches Elisabeth-Krankenhaus e.V. ist erneut Pfarrer Thomas Luxa gewählt worden, der dieses Amt bereits seit 2004 ausübt.

Trier. (red) Die Mitgliederversammlung des Fördervereins Evangelisches Elisabeth-Krankenhaus e.V. hat Bernhard von Rechenberg ebenso einstimmig zum Stellvertreter Luxas gewählt wie die weiteren Vorstandsmitglieder: Ute Leidinger, Erika Müller, Ernst Eberle, Dr. Bernd Michelberger und Klaus Gallien. "Wir freuen uns darauf, in dieser Besetzung unsere Arbeit in den nächsten beiden Jahren fortsetzen zu können", erklärte der wiedergewählte Vorsitzende Pfarrer Luxa.

Unterstützung seit 15 Jahren



In seinem Rechenschaftsbericht verwies Luxa darauf, dass der Verein dem Krankenhaus in den 15 Jahren seines Bestehens mehr als 130 000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt hat. Im vergangenen Jahr habe der Verein vor allem zwei Projekte ermöglicht: Mit 4500 Euro hat der Verein die Anschaffung eines neuen Intranets für die Mitarbeiter des Elisabeth-Krankenhauses gefördert.

Mit der gleichen Summe ist ein Simulator für lebensrettende Maßnahmen angeschafft worden, um das Personal (Ärzte und Pflegende) in Herz- und Lungenwiederbelebung zu schulen. Pfarrer Luxa dankte den mehr als 230 Mitgliedern für deren Unterstützung und führte aus, dass der Verein in einer sich immer schneller wandelnden Krankenhaus-Landschaft zunehmend an Bedeutung gewinne.

Zu Beginn der Mitgliederversammlung waren die Anwesenden zu einer Führung durch das neu entstehende Ärztehaus Evangelische Elisabeth Einrichtungen eingeladen. Die beiden Geschäftsführer Hans Georg Becker und Dieter Hewener präsentierten ein Haus, das sich in beeindruckend schneller Zeit zu einem Zentrum ärztlicher Praxen in Trier entwickelt hat. Mit dem Demenzzentrum, dem Herzsportverein und dem Haus der Gesundheit sind weitere Einrichtungen in das Gebäude integriert.

Abgerundet wurde die Mitgliederversammlung mit einem Fachvortrag von Dr. Jörn Gragert. Der neue Chefarzt der Chirurgie des Evangelischen Elisabeth-Krankenhauses referierte über die Therapie von Schilddrüsenerkrankungen.

Informationen zur Mitgliedschaft im Förderverein Evangelisches Elisabeth-Krankenhaus bei Pfarrer Thomas Luxa: Telefon 0651/ 9917016; E-Mail: luxa.trier@ekkt.de.