Helfer in der Not

ZEMMER-RODT. (red) Mit Gästen und dem Musikverein Herforst hat die Feuerwehr Zemmer-Rodt ihr 115-jähriges Bestehen gefeiert und verdiente Mitglieder geehrt. Vier sind sogar schon seit 60 Jahren dabei.

Bei der Feier zum 115. Jubiläum der Feuerwehr Zemmer-Rodt haben neben Wehrführer Jürgen Cordie und Wehrleiter Peter Heinz auch Vertreter der Politik gratuliert. Allen voran dankte Bürgermeister Wolfgang Reiland den Feuerwehrleuten für ihr Engagement, auch Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher schlosssen sich den Gratulanten an. Eine multimediale Fotoshow veranschaulichte den Gästen im Festzelt die enormen Leistungen, die durch die Feuerwehrmitglieder in den vergangenen Monaten beim gemeinsamen Bau der neuen Rast- und Informationsstation am Nordic Walking Parcours FIDEI in Rodt erbracht wurden.Gemütlicher Ausklang in der Inselbar

Wegen des schönen Wetters klang der Abend trocken und gemütlich im eigens eingerichteten "Floriansgarten" oder in der über eine eigens gezimmerte Brücke erreichbare "Inselbar" aus. Am Sonntag ging das bunte Treiben weiter. Neben den kulinarischen Top-Genüssen der "Rodter Feuerwehrköche" die an diesem Wochenende erstmals die enorme Anzahl von 175 Portionen Essen zubereiteten, wurde einiges geboten für Jung und Alt. Wer wollte, der konnte sich beim DRK den Blutdruck oder den Blutzucker bestimmen lassen, den Klängen des Musikvereins Rodt lauschen, oder beim kostenlosen Kinderreiten mitmachen. Gegen 16 Uhr wurde es noch einmal ernst. Wehrführer Jürgen Cordie ergriff das Mikrofon, um langjährige Mitglieder zu ehren. "Jahrhunderte vergehen doch ein Gedanke bleibt bestehen - Helfen in der Not ist unser Gebot!" zitierte Cordie einen Leitspruch, den er zum Motto seiner Feuerwehr auserkoren hat. Insgesamt 17 Mitglieder wurden für zusammen fast 800 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Rodt geehrt. Auf 60 Jahre als Mitglied der Feuerwehr Rodt schauen Wilhelm Bohlen, Alfons Endres, Johann Reuter und Nikolaus Thiel zurück. Seit 55 Jahren sind Willi Lippert, Josef Mossem, Anton Reuter und Alfred Marx dabei. Für 50jährige Mitgliedschaft wurden Johann Wallenborn und Klaus Kranz geehrt. 40 Jahre sind Andre Roussel, Bernhard Roussel, und Rudolf Vollmann in der Feuerwehr und die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft wurdenErich Eixner, Jens Eixner, Horst Kappes und Jörg Lippert verliehen.

Mehr von Volksfreund