1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Helfernetz in der Fidei erhält Spende vom Schönfelder Hof

Helfernetz in der Fidei erhält Spende vom Schönfelder Hof

Insgesamt leben in Zemmer 93 Flüchtlinge, davon 37 im Ortsteil Zemmer, elf in Rodt, 40 in Schleidweiler und fünf in Daufenbach. Die Situation Asylbegehrender auf der Fidei war ein Thema des Ortsgemeinderats Zemmer.

Dabei überreichte Werner Schmitz, Hausoberer des Schönfelderhofs, eine Spende in Höhe von 2000 Euro für die Arbeit mit Asylbegehrenden.
Ortsbürgermeister Edgar Schmitt berichtete davon, es habe sich ein Netzwerk gebildet, das diese Menschen auf der Fidei willkommen heißen möchte. Koordiniert und unterstützt wird das Netzwerk von Roland Hinzmann, Pastoralreferent im Bistum Trier, und Andreas Flämig, Ehrenamtskoordinator des Caritasverbands Trier. Mittlerweile engagieren sich 45 Bürger: Die Flüchtlinge und Asylbewerber werden durch die Willkommensgruppe begrüßt und erhalten Informationen zu Sprachkursen und Einkaufsmöglichkeiten. Bürger können sich als Paten engagieren und Flüchtlingsfamilien unterstützen. Die Materialgruppe ist eher im Hintergrund tätig und versucht, das Leben in den Wohnungen attraktiver zu gestalten. In der Gruppe Sprachangebote bieten zwölf bis vierzehn Engagierte Sprachunterricht an drei verschiedenen Orten an. Ein Ziel der vierten Gruppe Öffentlichkeitsarbeit ist es, den Bürgern das Netzwerk näherzubringen und die Vernetzung des bürgerlichen Engagements zu unterstützen. red