1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Herbstweinprobe findet großen Anklang

Herbstweinprobe findet großen Anklang

Premiere in Pluwig: Im Rahmen der Veranstaltungsserie "Pluwiger Kulturherbst" haben die Ortsgemeinde und der Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss zur ersten Herbstweinprobe eingeladen.

Pluwig. (dis) Im fast voll besetzten Johannesberg-Haus am Kirchplatz in Pluwig präsentierten Bärbel Wünsch-Schirmer aus Waldrach und Paul Pazen aus Mertesdorf bei der ersten Herbstweinprobe erlesene Tropfen aus dem Ruwertal. Mit fachkundigen Worten leiteten sie perfekt durch die Probe und stellten zwölf herausragende Weine vor. Die Band Bühnentauglich präsentierte dazu passend ausgewählte musikalische Werke.

Bärbel Wünsch-Schirmer erläuterte: "Im Laufe der Probe werden wir uns immer mehr steigern. Sowohl im Hinblick auf den Säure- und Alkoholgehalt der Weine als auch auf die Musik." Zu besonderen Jazz-Klängen starteten die Gäste mit einem trockenen Kabinett aus der Lage "Mertesdorfer Herrenberg" und einem trockenen Qualitätswein aus der Lage "Waldracher Krone".

Nach diesem "trockenen Einstieg" folgte belebende Swingmusik zu den halbtrockenen Weinen. Die Musiker brachten bei den Weinen mit der Nummer elf und zwölf, einer 2009er Kaseler Riesling Spätlese und einer 2003er "Kaseler Kehrnagel" Riesling Auslese, ihre Begeisterung mit dem Lied "What a Wonderful World" zum Ausdruck.

Geht es nach dem Wunsch der sehr zufriedenen Gäste, wird die Herbstweinprobe im kommenden Jahr fortgesetzt.

Die nächste Veranstaltung im Rahmen des Pluwiger Kulturherbstes ist der Gesundheitstag am Sonntag, 24. Oktober, ab 9.30 Uhr in der Mehrzweckhalle.