1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Herrscherin über ganz Rebenland

Herrscherin über ganz Rebenland

Eine "alte Bekannte" gibt dem Trierer Weihnachtsmarkt sein neues Gesicht: Anne-Catherine Ferber (23), Triers Weinkönigin 2013/14, hat seit gestern auch das Amt der Deutschen Glühweinkönigin inne. Die wird seit 2009 in Trier gekürt und repräsentiert neben dem Glühwein den Budenzauber auf Hauptmarkt und Domfreihof.

Trier. Sie ist die bislang fünfte in der Reihe der Deutschen Glühweinköniginnen und unterscheidet sich in einem Punkt gewaltig von ihren Vorgängerinnen: Sie hat von Haus aus Ahnung von Wein. Anne-Catherine Ferber ist Enkelin von Georg Fritz von Nell (1935 bis 2010), dem Gründer der Vereinigung Trier-Olewiger Winzer. Seit 31. Juli bekleidet sie das Amt der Trierer Weinkönigin - und sorgt für Furore. Thomas Vatheuer (52), der Presse- und Marketingchef des Trierer Weihnachtsmarkts, war laut eigenem Bekunden "hellauf begeistert von ihrem Auftreten mit Herz und Verstand am Krönungsabend und beim Trierer Weinfest. Mir war sofort klar: Anne-Catherine muss auch Glühweinkönigin werden."
Die 23-Jährige ließ sich nicht lange bitten, und die Olewiger Winzer haben nichts dagegen, dass ihre Repräsentantin nun auch das Gesicht des Trierer Weihnachtsmarkts ist und den - markenrechtlich geschützten - Titel der Deutschen Glühweinkönigin trägt. Seit ihrer Krönung am Dienstagabend ist Anne-Catherine Ferber die weltweit erste Botschafterin einer Winzerproduktplatte von "Eis- bis Heißwein". Ein, wie sie sagt, "reizvolles Novum, aber viel wichtiger ist es für mich, mit dazu beizutragen, dass der Winzerglühwein einen höheren Stellenwert und ein positiveres Image erhält".
Triers Weihnachtsmarkt gehe mit gutem Beispiel voran: "Seit wir das Thema besetzt haben, produzieren zunehmend mehr Winzer Glühwein und beliefern Weihnachtsmärkte", hat Thomas Vatheuer beobachtet.
Insgesamt 14 Auftritte wird Anne-Catherine Ferber auf dem Weihnachtsmarkt (bis 22. Dezember) absolvieren. Sie begrüßt größere Besuchergruppen aus dem In- und Ausland, darunter die 300 Insassen des 60er-Jahre-Luxuszugs Rheingold, die am Sonntag, 1. Dezember, nach Trier kommen. Außerdem gehören Pressetermine und die Pflege der Facebook-Seiten des Weihnachtsmarkts zu ihren Aufgaben.
Die Dauer der Amtszeit ist noch offen. Thomas Vatheuer und Weihnachtsmarkt-Veranstalterin Angela Bruch (43) würden Anne-Catherine Ferber gerne auch im Advent 2014 im schmucken Königin-Dirndl sehen. Doch die kurz vor dem Abschluss stehende Bachelor-Studentin der Angewandten Geografie (Schwerpunkt: Freizeit und Tourismus) weiß noch nicht, wohin ihre persönliche Reise geht: "Ich konzentriere mich nun erst einmal auf die nächsten vier Wochen und will einen guten Job machen." rm.