Hervorragender Pädagoge

Zum Bericht "240 Seiten für einen Dichter und Lehrer" (TV vom 3. Februar):

Zu dem Buch über die Arbeit und das Wirken von Matthias Lang möchte ich dem Heimat- und Kulturverein des Kreises Trier-Saarburg und den beiden Autoren herzlich gratulieren. Wahrscheinlich gibt es nur noch wenige Menschen, die diesen hervorragenden Pädagogen und liebenswerten Heimatdichter noch persönlich kannten. Ich hatte das große Glück, ihn als Aushilfslehrer in der Volksschule in Schleidweiler kennenzulernen, wo ich von 1926 bis 1934 Schüler war.

Unser alter Lehrer musste ins Krankenhaus, und Lang übernahm vorübergehend die Lehrerstelle. Schon nach wenigen Tagen waren wir Kinder begeistert von dem neuen jungen Lehrer.

Mit Geschichten und Gedichten brachte er uns unsere schöne Heimat näher. Er machte uns dadurch mit einer neuen Welt bekannt. Die Zuneigung der Schulkinder zu diesem Aushilfslehrer war groß. Ich erinnere, dass ich nie so gerne zur Schule ging wie in der Zeit, als Matthias Lang unser Lehrer war.

Es ist zu wünschen, dass möglichst viele Menschen aus dem Trierer Land dieses Buch lesen werden.

Michael Weber, Zemmer-Rodt

LITERATUR