Herz und Engagement

TRIER. (red) In einer Feierstunde ehrte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, Dr. Carl-Heinz Müller, zwei verdiente Mitarbeiterinnen, die seit 40 Jahren bei der KV Rheinland-Pfalz (ehemals KV Trier) beschäftigt sind.

Klara Klich aus Ralingen begann ihre Tätigkeit am 1. Januar 1965 in der damaligen Abteilung RVO-Kassenabrechnung. Mit der Einführung der Datenverarbeitung wurde sie dann in der Belegaufbereitung und später in der Datenerfassung tätig. Klara Klich ist zurzeit in Altersteilzeit, bevor sie am 31. Oktober in den Ruhestand geht. Marlis Alken aus Trier wurde am 1. Juli 1965 ebenfalls in der RVO-Abrechnungs-Abteilung eingestellt. Seit 1. Juli 1968 wurde sie in der Datenerfassung zunächst als Prüflocherin beschäftigt, wobei ihr zusätzlich die Berichtigung von Fehlerprotokollen sowie die Aufteilung der vom Rechenzentrum erstellten Arztabrechnungen und Statistiken übertragen wurde. Allmählich wurde sie mit der Leitung, Organisation und Durchführung aller mit der Datenerfassung einhergehenden Tätigkeiten betraut. Sie hat an der Umsetzung von neu eingeführten Gebührenordnungen für die Vertragsärzte maßgeblich mitgearbeitet. Aufgrund ihrer Kenntnisse in der Kassenabrechnung war sie lange Zeit nebenberuflich für die Bezirksärztekammer Trier als Berufschullehrerin für die Ausbildung der Arzthelferinnen tätig. Seit einiger Zeit arbeitet sie auch im Rahmen der Plausibilitätsprüfungen mit. Dr. Carl-Heinz Müller dankte den beiden Mitarbeiterinnen für 40 Jahre Einsatz und Engagement und überreichte ihnen eine von Ministerpräsident Kurt Beck ausgestellte Urkunde.