Hetzerather blockieren Straße

Hetzerather blockieren Straße

Weil sie endlich eine Lösung für das Lastwagen-Problem in ihrer Gemeinde haben wollen, haben Anwohner der Hetzerather Ortsdurchfahrt (L 141) ihre Straße mit regulär geparkten Autos blockiert.

Hetzerath. (mai) Autos parken im Wechsel rechts und links am Straßenrand. Davor und dahinter staut es sich. Vereinzelt weichen Fahrzeuge auf den Bürgersteig aus. So hat es gestern immer wieder mal in der Hetzerather Ortsdurchfahrt ausgesehen. Und das war kein Zufall. Die Bürgerinitiative für ein lebenswertes Hetzerath hat die Störaktion, an der etwa zehn Autos beteiligt waren, geplant. Die Bürgerinitiative fordert genauso wie der Gemeinderat ein LKW-Durchfahrverbot für die Ortsdurchfahrt. Die Straße ist laut einer Untersuchung des Landesbetriebs Mobilität überdurchschnittlich mit Verkehr belastet ist. Die Anwohner sind vor allem vom Lärm und Dreck der Brummis genervt (der TV berichtete).

Valentin Lorenz, Initiator der Bürgerinitiative, sagt: "Immer wieder hieß es, es soll was passieren in der Ortsdurchfahrt. Ich verstehe nicht, woran es liegt, dass nichts passiert." Sieben Monate nach einem Vor-Ort-Termin des Landesbetriebs Mobilität (LBM) sei immer noch nichts klar. Bei diesem Termin hatten sich regionale Transportunternehmen und die Industrie- und Handelskammer gegen das LKW-Durchfahrverbot ausgesprochen.