1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Heut' ist so ein schöner Tag, la la la la la

Heut' ist so ein schöner Tag, la la la la la

Stimmung: prächtig, Besuch: so la la. Rund 500 Narren haben auf dem Trierer Kornmarkt den Auftakt der Karnevalssession 2014/15 gefeiert - deutlich weniger als in den vergangenen Jahren. Der kollektiven guten Laune tat der relativ maue Andrang kein en Abbruch.

Trier. 11. 11. auf dem Kornmarkt bei 11 Grad Celsius. Und was macht Andreas Peters, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) um 11.11 Uhr? "Wir haben noch ein paar Minuten Zeit", verkündet er von der Bühne herab und verordnet eine weitere Schunkelrunde. Ungläubiges kollektives Staunen, aber keine große Widerrede. Zwei Minuten später reißt ATK-Vize Stefan Feltes, dessen Uhr wohl etwas, aber auch nicht viel genauer geht, das Mikrofon an sich und stimmt einen überstürzten Countdown an: "Elf, zehn, neun …", und um 11.13 Uhr und 38 Sekunden hat auch in Trier die fünfte Jahreszeit begonnen. Eigenwilliges Timing hat nun also Tradition bei Triers Obernarren. Vor drei Jahren starteten sie in der Hoffnung auf mehr Publikum erst am Samstag, 12. November, in die neue Session (und ließen sich somit das Jahrhundertdatum 11. 11. 11. entgehen) - und gestern schon wieder so ein närrischer Spätstart. Macht nix, ist ja Karneval. Auch wenn es arg bizarr anmutet. Während in der Fleischstraße Weihnachtsbeleuchtung montiert wird, holen 500 Narren auf dem Kornmarkt das "Lasso raus" oder intonieren das Fliegerlied: "Heut\' ist so ein schöner Tag, la la la la la."OB Klaus Jensen, erst nachts aus Rom zurückgekehrt, hat "schöne Grüße vom Papst" mitgebracht und macht den Narrenvereinen ein großes Kompliment: "Ihr tut so viel für das kulturelle Leben in unserer Stadt - mehr, als viele Menschen ahnen. Dafür gebührt Euch großer Dank."Der Dank der ATK gebührt diesmal Helmut Leiendecker. Präsident Peters kürt den umtriebigen Lokalmatador (Mundart-Gigant, Bandchef, Volkstheater-Macher) für seine großen Verdienste um den Karneval zum ATK-Ehrenmitglied - eine Auszeichnung, die den Geehrten "sehr, sehr glücklich macht". Happy ist auch Marc Umbach, amtierender Karnevalsprinz. Er habe "Blut geleckt und Gefallen gefunden" am närrischen Ehrenamt. Kurzum: "Ich will weitermachen!" Eine Verlängerung der Amtszeit ist aber nicht drin. Am Samstag, 10. Januar, werden Uwe und Renate Hendele von der KG Onner Ons im Rahmen der ATK-Gala in der Europahalle als Prinzenpaar inthronisiert. "Ab dann werden auch endlich wieder Männer geküsst", kündigt die Prinzessin in spe an. Nach zwei Jahren männlicher Solo-Regentschaft gibt es dann endlich wieder eine Mitherrscherin.An der Frauenquote müsste die ATK dennoch arbeiten. Wären nicht Sonja Storz (alias DJane Rent a Sunshine) und die Zalawener Duckentcher (mit zwei Sängerinnen) mit von der Partie gewesen, wäre das musikalische Unterhaltungsprogramm auf dem Kornmarkt zur reinen Männersache ausgeartet. Dem Publikum war\'s dennoch recht. Die Besucher der vom TV präsentierten elften Sessionseröffnung auf dem Kornmarkt ließen sich gerne auch von der Gute-Laune-Musik der Leiendecker-Bloas, der Band Fun 2.0 und des Kölner Duos Rudi & Tünn begeistern. Eine Fotostrecke gibt\'s auf volksfreund.de