Heute geht’s los: Der Trierer Weihnachtsmarkt ist startklar

Kostenpflichtiger Inhalt: 40. Auflage : Heute startet der Budenzauber: Der Trierer Weihnachtsmarkt ist startklar

Es leuchtet festlich in der Fußgängerzone, und der Weihnachtsmarkt beginnt. Allerdings muss er am Sonntag eine Zwangspause einlegen. Hier gibt es alle Informationen zu den Feierlichkeiten in der Trierer Innenstadt.

Die Eislaufbahn auf dem Kornmarkt hat dem Weihnachtsmarkt etwas voraus: Sie ist bereits seit Wochenbeginn in Betrieb, der Budenzauber auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof startet erst heute (Freitag) – und damit dennoch früher als bis 2017 üblich. Bis dahin galt die Faustregel: Eröffnung erst am Montag nach Totensonntag.

Da aber die derzeitige kalendarische Konstellation die üblicherweise am 22. Dezember endende Weihnachtsmarkt-Zeit drastisch verkürzen würde, dürfen wie bereits im vergangenen Jahr die insgesamt 90 Holzhäuschen bereits drei Tage früher öffnen. Der Totensonntag (diesmal am 24. November) ist allerdings tabu: Rund ums Marktkreuz und vor dem Dom bleibt es dann still.

Die bislang 40. Auflage des Trierer  Weihnachtsmarktes, der 1980 Premiere feierte, wartet mit vier neuen Ständen auf. So gehören erstmals Upcycling-Schmuck und Baumstriezel zur Angebots-Palette. Keine Veränderungen gibt es beim (Winzer-) Glühwein. Den Rohstoff liefern wie seit Jahren die Weingüter Peter Loewen Erben (Leiwen; roter Dornfelder) und Horst Adams (Mehring; weißer Müller-Thurgau). Der Glühviez kommt wie gehabt vom Bohrshof in Welschbillig.

Auch wenn der Weihnachtsmarkt heute um 10.30 Uhr beginnt: Die Eröffnungsfeier findet traditionell am ersten Markt-Dienstag statt. Im Mittelpunkt der am 26. November um 17 Uhr startenden Fete vor der Domfreihof-Bühne steht die Krönung der neuen Deutschen Glühweinkönigin.

Wem Vorgängerin Jordis Schweigstill (21) das Krönchen aufsetzt, ist noch „top secret“. Weihnachtsmarkt-Sprecher Thomas Vatheuer (58) lässt lediglich durchblicken, dass die künftige, bislang siebte Majestät „etwas älter“ ist als die Vorgängerin, im Umland Triers  wohnt und weder aus einem Winzerbetrieb stammt noch bisher in Sachen Wein öffentlich in Erscheinung getreten ist. „Aber Ahnung von Glühwein hat sie. Und charmant ist sie auch“, versichert Vatheuer.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnungsfeier vom Kinder- und Jugendchor des Stadttheaters sowie Solisten aus dem Weihnachtsmärchen „Aladin und die Wunderlampe“.

Auch Eislaufbahn-Betreiber Eric Naunheim (53) lädt zu einer offiziellen Eröffnungsfeier. Sie geht am Samstag von 14 bis gegen 15.30 Uhr über die Bühne. Auf dem Programm stehen unter anderem Livemusik von Marco Dühr und Vorführungen der Eiskunstlauf-Abteilung des EV Bitburg. Die bislang zehnte Schlittschuh-Saison auf dem Kornmarkt endet am Sonntag, 2. Februar.

Pünktlich zum Weihnachtsmarkt-Start erstrahlt erstmals in diesem Spätherbst das Trierer Winterlicht (früher: Weihnachtsbeleuchtung) in seiner vollen Pracht. Die Mitarbeiter der Firma Verkehrstechnik Wöffler haben am Donnerstag die letzten noch fehlenden Elemente in der Simeonstraße installiert, als finaler Akt folgt am Freitag die Schmückung des Weihnachtsbaums vor der Porta Nigra.

Programm und Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts online: www.trierer-weihnachtsmarkt.de

Infos zur Eislaufbahn unter: www.winterland-trier.de

Mehr von Volksfreund