Heute wird der Eifelsteig eröffnet

Heute wird der Eifelsteig eröffnet

Nicht einmal wetterfeste Kleidung benötigen die Gäste bei der offiziellen Feier zur Fertigstellung des Eifelsteigs. Denn die Veranstaltung findet im Kurhaus in Manderscheid statt. Einer der Gäste: Manuel Andrack.

Manderscheid. (har) Wanderer können die 15 Etappen des Eifelsteigs bereits seit einigen Wochen in Angriff nehmen. Am heutigen Freitag wird die Fertigstellung des zweiten Premium-Wanderwegs in der Region neben dem Saar-Hunsrück-Steig offiziell gefeiert. Dazu treffen sich Planer, Organisatoren sowie Vertreter der beteiligten Behörden und Ministerien im Maarmuseum in Manderscheid.

Eifelsteig kostet rund 900 000 Euro



313 Kilometer lang ist der Weg, für den nach teils schwierigen Gesprächen eine Trasse zwischen Aachen und Trier gefunden wurde. Schwierig deshalb, weil teilweise die Grundstücksbesitzer Einwände hatten. Schwierig auch, weil nicht alle Teilgebiete der Eifel vom Steig berührt werden. In Rheinland-Pfalz führt er von Nordrhein-Westfalen kommend über Hillesheim, Gerolstein und Daun nach Manderscheid. Von dort geht es über Bruch und Kordel nach Trier.

Gut zwei Stunden soll die offizielle Eröffnung dauern, bei der unter anderem Wirtschaftsminister Hendrik Hering und Helmut Etschenberg, Aufsichtsratsvorsitzender der Eifel Tourismus GmbH, sprechen werden. Von seinen Wander-Erlebnissen in der Eifel berichtet Manuel Andrack. In seinem Buch "Du musst wandern" hatte er den Lieserpfad, der teilweise in die Eifelsteig-Linienführung integriert ist, in höchsten Tönen gelobt.

Die je nach Marschrichtung zweite oder vorletzte Etappe zwischen Kordel und Bruch beschäftigt derweil das Verwaltungsgericht Trier. Grund dafür ist die Klage eines Privatwaldbesitzers. Er möchte nicht, dass der Eifelsteig durch seinen Wald verläuft. Deshalb fordert er, dass der Weg verlegt und die Markierungen des Wanderwegs abgebaut werden.

Die Planungen für den Steig mit dem Untertitel "Wo Fels und Wasser Dich begleiten" begannen im Jahr 2006. Ende September 2008 wurden die Arbeiten abgeschlossen. Gut 900 000 Euro hat der Wanderweg gekostet.