1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Vereine: Hilfe bei der Lebensrettung: Ehrung für Blutspender

Vereine : Hilfe bei der Lebensrettung: Ehrung für Blutspender

Werner Schilling und Dieter Thielen haben sich 125-mal beteiligt. Sie und weitere Spender sind in Trierweiler ausgezeichnet worden.

Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsgruppe Trier-Zewen, veranstaltete in der Senioren-Residenz inTrierweiler eine Mehrfach-Blutspenderehrung.

In seiner Eröffnungsrede bedankte sich der Vorsitzende des Zewener DRK, Dieter Ertz, bei der Leitung der Seniorenresidenz, die einige Räumlichkeiten für die Blutspenden kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte. Ebenso bedankte er sich bei dem Küchenpersonal für die tatkräftige Mithilfe.

Der Vorsitzende gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Roten Kreuzes im Jahr 2018 und 2019 und verband dies mit einem besonderen Dank an die Mehrfach-Blutspender, die sich immer wieder zur Verfügung stellen, um mit ihrem Blut anderen Menschen helfen zu können. Jeweils acht Mal wurden vom DRK Zewen in den beiden Jahren Termine festgelegt. Dabei hatte man sich donnerstags in Zewen und freitags in Trierweiler getroffen.

Dieter Ertz würdigte in seiner Ansprache auch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die an den Veranstaltungen dafür sorgen, dass alles reibungslos abläuft und die Blutspender gut versorgt werden, auch mit „Klapp-Schmieren“ und Getränken. Ein weiterer Dank galt  Waltraud Kühnen, die bei den Blutspendeterminen die ärztliche Leitung hatte.

Im Anschluss erfolgte die eigentliche Ehrung der Blutspender, die jeweils eine Urkunde und Abzeichen oder Anhänger erhielten. Insgesamt 40 Personen hatten jeweils zehnmal gespendet, 21 Personen jeweils 25-mal.

Für 50-maliges Blutspenden bedankte sich Dieter Ertz mit seinem Team bei Tobias Wagner und Emil Welsch aus Igel, bei Stephan Döpgen, Josef Recht, Thomas Weis und Robert Ziewers aus Trierweiler, und bei Viola Justinger aus Langsur.

Besondere Auszeichnungen erhielten für 75-maliges Blutspenden: Elmar Bach, Klothilde Scharfbillig, Friedrich Schröring-Abke und Liane Weistroffer De Paauw aus Igel, Bernhard Haas aus Langsur, Rainer Fusenig und Elke Schmaus-Streit aus Trier, sowie Manfred Biesdorf und Birgit Clemens aus Trierweiler.

Besonders großen Beifall erhielten diejenigen, die mindestens 100-mal ihr Blut gespendet hatten: Christian Becker, Heike Ertz, Hans-Peter Hubert und Doris Thul aus Trier, sowie Uwe Kruppert aus Pluwig.

Die höchste Anerkennung erhielten für 125-faches Blutspenden: Werner Schilling aus Newel und Dieter Thielen aus Udelfangen.

Bei einem warmen Buffet konnten sich anschließend alle Gäste in persönlichen Gesprächen austauschen und man war sich einig, dass jeder einzelne auch in Zukunft bereit sein wird, sein Blut für die gute Sache zu spenden.