Hilfe: Hilfe für Mutter und Tochter nach Brand in Zemmer

Hilfe : Hilfe für Mutter und Tochter nach Brand in Zemmer

In der Nacht auf den 23. Dezember hatte es in der Mülchenstraße in Zemmer einen Brand gegeben, der ein Haus unbewohnbar machte. Die Bewohnerin bemerkte den Brandausbruch gerade noch rechtzeitig und konnte sich aus dem Gebäude retten.

Sie musste anschließend stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Ihre Tochter blieb unversehrt, da sie in der Brandnacht an anderer Stelle übernachtet hatte.

Der Brand war der zweite schwere Schicksalsschlag für die Frau und deren Tochter. Vor zwei Jahren war der Ehemann und Vater gestorben.

 Die Familie war 2014 von Russland nach Deutschland übergesiedelt. Mutter und Tochter konnten kurzfristig in eine teilmöblierte Wohnung einziehen und können dort übergangsweise wohnen. Durch den Brand ist eine äußerst schwierige finanzielle Situation entstanden. Nun wollen die Zemmerer helfen.

Dazu bitten Vertreter der Ortsgemeinde um finanzielle Hilfe, die Kontodaten: Konto der Verbandsgemeinde Trier Land, IBAN: DE36 5855 0130 0000 0008 93, Kennwort: Unterstützung nach Hausbrand in Zemmer.

Mehr von Volksfreund