Hilfsangebote für Migranten

Trier. (red) Caritasverbände, caritative Dienste und Einrichtungen im Bistum möchten in ihren Hilfsangeboten stärker auf die Bedürfnisse von Migranten eingehen. Dabei soll eine Fortbildungsreihe "Ikö konkret - Bausteine einer interkulturellen Öffnung der Caritas in der Diözese Trier" helfen.

"Mit dieser Fortbildung möchten wir die interkulturellen Kompetenzen bei Mitarbeitern stärken und Impulse geben, wie sich Dienste und Einrichtungen gegenüber Ratsuchenden mit Migrationshintergrund stärker öffnen können", erläutert Rita Schneider-Zuche, Leiterin der Abteilung Soziale Sicherung und Integration. Ikö ist eine Initiative des Deutschen Caritasverbandes. In der Modellphase sind Gemeinwesenprojekte in sozialen Brennpunkten sowie die Schwangerenberatung, die Allgemeine Sozialberatung und die Migrationserstberatung beteiligt.

Mehr von Volksfreund