Gegen Hitzestau Bäume statt Parkplätze? Was sich in der Trierer City ändern muss

Analyse | Trier · Der Parkplatz an der Rindertanzstraße wird drei Tage lang begrünt, die Parkplätze fallen weg. Auf Facebook wird diese Idee unterschiedlich bewertet. Während einige linksgrüne Ideologie wittern, halten andere das für einen längst überfälligen Schritt. Doch was sind die Fakten?

 Lasst Blumen sprechen. Sonnenblumen wachsen in Sichtweite der Lübecker Marienkirche. Solche Anpflanzungen lindern das Aufheizen der Innenstädte.

Lasst Blumen sprechen. Sonnenblumen wachsen in Sichtweite der Lübecker Marienkirche. Solche Anpflanzungen lindern das Aufheizen der Innenstädte.

Foto: TV/Harald Jansen

Lässt man den ersten Satz der Ergebnisse einer Untersuchung der Stadtverwaltung Zürich weg, wird der nun folgenden Aussage in Trier (wie auch in Konz, Schweich, Hermeskeil oder Saarburg) jeder zustimmen: „Innenstädte sind dann attraktiv, wenn sie neben einem breiten kommerziellen, gastronomischen und kulturellen Angebot eine hohe Aufenthaltsqualität in den Straßenräumen bieten, gut mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen und auch für Velos direkt und sicher erreichbar sind.“