Hochamt zu Ehren des heiligen Simeon in Trier

Tradition : Hochamt zu Ehren des heiligen Simeon in Trier

Schon eine kleine Trierer Tradition geworden ist das kirchliche Hochamt zu Ehren des heiligen Simeon, das am Samstag, 7. September, um 19 Uhr am Ort seiner einstigen Einsiedelei in der Porta Nigra stattfindet.

Die Veranstaltung am Vorabend des jährlich bundesweit begangenen „Tages des offenen Denkmals“ wird von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und der Pfarrei Liebfrauen Trier ausgerichtet. Musikalische Gestaltung: Kirchenchor der Basilika Liebfrauen und Abteier Blechbläserensemble aus Hermeskeil. Die Messe leitet Domvikar Dr. Hans Günther Ullrich.

Mehr von Volksfreund