Hochschule Trier erfolgreich bei Gleichstellungsprogramm

Hochschule Trier erfolgreich bei Gleichstellungsprogramm

Zwei Universitäten und drei Fachhochschulen aus Rheinland-Pfalz, darunter die Hochschule Trier, erhalten Fördermittel vom Bundesbildungsministerium (BMBF) und den beteiligten Bundesländern. Das gab die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen bekannt.

Die Fördermittel stammen aus dem Professorinnenprogramm. In den kommenden fünf Jahren erhält die Hochschule Fördermittel zur Finanzierung von bis zu drei Professuren.
2007 beschlossen das BMBF und die Länder erstmals das Professorinnenprogramm, um den niedrigen Anteil an Professorinnen an deutschen Hochschulen zu erhöhen. Im Rahmen der ersten Auflage wurden 260 Professorinnen berufen.
Die Hochschule Trier, die schon an der ersten Runde erfolgreich teilgenommen hatte, bewarb sich dieses Mal mit Erfolg mit einer Fortentwicklung ihres Gleichstellungskonzepts um die Teilnahme am zweiten Professorinnenprogramm. red

Mehr von Volksfreund