1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Hochwaldgemeinde Holzerath plant Dorfchronik

Hochwaldgemeinde Holzerath plant Dorfchronik

Das Kirmeswochenende im August 2015 soll Schauplatz einer dann 750-jährigen Holzerather Ortsgeschichte werden. Erste Interessierte haben sich bereits zusammengefunden, um aus eben diesem Anlass eine Dorfchronik zu erstellen.

Holzerath. "Wer digitalisiert die alten Fotos? In welcher Weise wollen wir überhaupt archivieren? Wer übernimmt welche Aufgabe? Wie viel Kirchliches soll in die Chronik, wie viel vom Wald?" Beim ersten Dorfchronik-Treffen standen zunächst viele offene Fragen im Raum.

Senioren sind gefragt


"Man kann nicht früh genug damit anfangen, die alten Geschichten, Bilder und Anekdoten zusammenzutragen", sagt Klaus Weber (55) aus Holzerath. Den Tipp hat er von Dittmar Lauer, einem erfahrenen Hobby-Heimatforscher aus Kell am See, bekommen. Dieser hat zugesagt, den 450-Seelen-Ort Holzerath bei der Erstellung einer eigenen Chronik zu unterstützen.
Bislang haben sich fünf kreative Köpfe zusammengefunden, die zum Teil schwer bepackt mit alten Büchern und Fotos ins Gemeindehaus gekommen waren. Die alten, schön gerahmten Schwarz-Weiß-Bilder, die hier normalerweise die Wand schmücken, hat Teamleiter Klaus Weber jedenfalls schon mal zur genaueren Betrachtung abgehangen und auf dem Tisch ausgebreitet. "Von Gestaltung kann hier noch keine Rede sein", sagt er. "Wir befinden uns eher in einer Sammelphase. Jetzt suchen wir erst mal nach den Fäden der Geschichte im Dorf."
Diese ersten Fädensucher wollen nun alles über ihren Ort wissen: Wer und was hat ihre Vergangenheit wie beeinflusst? Gemeinsam hoffen sie auf weitere Verstärkung. Geplant ist unter anderem, die Senioren gezielt anzusprechen. Sie sollen ihre interessantesten Geschichten zum Besten geben, alte Fotos zusammensuchen und ihre Keller und Speicher durchstöbern. Aber auch die Jugend ist gefragt. "Wer kann Dias in Digitalbilder verwandeln? Wer fotografiert die alten Bilder ab? Wer kann gut mit dem Computer umgehen?"anf
Interessierte wenden sich direkt an Teamleiter Klaus Weber unter Telefon 06588/1543.