1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Hochwasser Trier-Ehrang: Evakuierte Bürger können noch nicht zurück

Hochwasser : So ist die Lage in Trier-Ehrang am Freitag

Im Trier-Ehrang ist das Wasser mittlerweile gesunken und hat einen Stadtteil voll Schlamm zurückgelassen. Die evakuierten Bürger dürfen allerdings noch nicht endgültig in ihre Häuser zurück.

Die Bewohner in Ehrang, die gestern wegen des Hochwassers evakuiert worden sind, können immer noch nicht endgültig in ihre Häuser zurück. Zwar stehen nur noch ein paar Stellen wie die Bahnunterführung zum Krankenhaus unter Wasser, allerdings ist noch nicht geklärt, ob die Statik aller Häuser sicher ist. Außerdem sind die Straßen und Bürgersteige vollständig von rutschigem Schlamm bedeckt. Gegen Mittag durften die Bürger ihren Stadtteil dann wieder betreten, allerdings nur vorübergehend, um beispielsweise Kleidung oder andere wichtige Gegenstände zu holen.

Hochwasser Trier-Ehrang: Evakuierte Bürger können noch nicht zurück
Foto: Trierischer Volksfreund/Veronika Königer

Wie hoch die Schäden sind, ist noch nicht abzuschätzen. Sämtliche Keller in Ehrang sind vollgelaufen, auch in einige Erdgeschoss-Wohnungen ist das Wasser eingedrungen und hat sie verwüstet und schlammig zurückgelassen. Der Supermarkt und der Getränkemarkt sind überschwemmt worden, bei letzterem hat die Wucht des Wassers sogar die Türen eingedrückt. Die Aufräumarbeiten laufen derzeit, wie lange sie dauern und wann alle Bürger wieder endgültig in ihre Häuser zurück dürfen, ist derzeit noch unklar. Auch der Strom im Stadtteil ist derzeit noch abgeschaltet.