Karneval: Höchste Auszeichnung im Karneval

Karneval : Höchste Auszeichnung im Karneval

Überraschung für Wolfgang Zingen beim Ordensfest der KG Trier-Süd.

Die Karnevals und Theatergesellschaft Trier Süd 1923 feierte ihr Ordensfest in der Halle Am Bach

Mehr als 200 Karnevalisten sowie Honoratioren aus Politik und Wirtschaft erhielten den Sessionsorden der KG Trier-Süd. Vorgestellt wurde der Orden vom Sitzungspräsidenten und Präsidenten der Ratsherren, Christian Klein. Zur Auflockerung der Veranstaltungen zeigten die Garden und Solotänzerinnen tolle Darbietungen.

Eine besondere Überraschung wurde Wolfgang Zingen (67) zuteil, der seit 50 Jahren im Karneval aktiv ist. Er erhielt von Peter Pries, Präsident des Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn im Bund Deutscher Karneval, den BDK Verdienstorden in Gold mit Brillanten. Das ist die höchst Auszeichnung, die ein Karnevalist erhalten kann. Zingen hatte 1967 angefangen bei der KG Rot-Weiß Ehrang. Mehr als zehn Jahre war er Präsident in Pfalzel. Später wechselte Zingen zur KG Trier-Süd, wo er unter anderem als Büttenredner und Männerballetttänzer aktiv war beziehungsweise ist. Zingens Wohnort ist Schweich.

Einer der Höhepunkte des Abends war die Ernennung der neuen Ehrenratsherren Ralf Britzius und Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Die Laudatien zu den Ernennungen hielt der Ehrenpräsident der Ratsherren, Walter Ludwig, mit Witz und gut recherchierten Lebensläufen.

Weitere Ehrungen erfolgten für das langjährige verdiente Mitglied Jutta Müller (ATK-Verdienst Orden) und Gerd Lorenz(BDK-Verdienstorden in Gold).

Nach einigen Darbietungen aus dem Sitzungsprogramm durch die Aktiven der KG Trier-Süd und den Besuch des Stadtprinzenpaares Peter I. und Anja I. ging ein erfolgreicher Abend zu Ende.

Der Sitzungskarneval der KG ist bereits gestartet (der TV berichtete). Es folgen noch zwei weitere Sitzungen am 3. und 10. Februar. Karten sind bei den bekannten Vorverkaufstellen erhältlich.