Höhepunkt der Hochromantik

TRIER. (red) Zum Abschluss ihrer Probentätigkeiten des Wintersemesters 2005/2006 präsentieren Chor und Orchester der Universität Trier am Samstag, 11. Februar, um 19 Uhr in St. Maximin ihr erarbeitetes Programm.

Zur Aufführung kommt zunächst der zweite Satz (Andante) der Zweiten Sinfonie von Anton Bruckner. Das Hauptwerk des Abends stellt die Messe Nr. 3 in f-Moll desselben Komponisten dar. Diese gilt nicht nur als ein Höhepunkt in Bruckners Schaffen, sondern der Hochromantik generell. Darüber hinaus wird sie im Andante der Zweiten Sinfonie zitiert, was ein gemeinsames Erklingen im Konzert besonders reizvoll macht. Chor, Orchester sowie ein internationales Solisten-Quartett (Sopran: Barbara Berens, Alt: Rosemarie Bühler-Fey, Tenor: Alejandro Ramirez und Bass: Hiroshi Matsui) konzertieren unter der bewährten Gesamtleitung von Alexander Mayer. Kartenvorverkauf in den Musikhäusern Kessler und Reisser sowie in der Mensa der Universität.