Höhlen, Adler, Wölfe

TRIER. (red) Ponys, Adler, Wölfe: Der "KulTourBus" der Landesgartenschau bietet am 26. August einen Ausflug für die ganze Familie.

Der "KulTourBus" der Landesgartenschau macht sich am Donnerstag zu einem Wanderritt zu den Mühlsteinhöhlen bei Hohenfels-Essingen und einer Fahrt zum Adler- und Wolfspark Kasselburg (Landkreis Daun) auf. Am Pony-Hotel in Hohenfels-Essingen zäumen die kleinen Reitersleute ihre Ponys, und los geht es, hoch zu Ross oder per pedes, zu den Mühlsteinhöhlen. Mit Taschenlampen erkunden die Höhlenforscher die unterirdischen Gänge, aus deren Wänden früher Mühlsteine herausgeschlagen wurden. Noch heute sind die runden Formen im Basaltgestein erkennbar. Im Anschluss fährt der Bus weiter zum "Adler- und Wolfspark" Kasselburg bei Pelm. Die Anlage besticht durch einen der ältesten "Wolkenkratzer" der Eifel, den 37 Meter hohen, achtgeschossigen Doppelturm aus dem 15. Jahrhundert. In einem alten Gemäuern der Stauffenburg aus dem 12. Jahrhundert wohnen selten gewordene Greifvögel. Bei der Flug-Show erleben die "KulTourBus"-Gäste, wie sich Steinadler, Falken, Milane und Geier majestätisch hoch in die Lüfte über die Zinnen der Burg erheben. Die Wolfsschlucht in den Wäldern rund um die Kasselburg ist das Zuhause des größten Wolfrudels Westeuropas. Einen freien Blick auf die Fütterung der Timber-Wölfe erhalten die Besucher auf dem Erlebnisweg durch das Wolfsgehege mit seinen Kanzeln und Tribünen. Start der Fahrt ist um 9.30 Uhr in Trier, Simeonstiftplatz, an der Porta Nigra. Eine weitere Zusteigemöglichkeit besteht in Bitburg am Bedaplatz ab 10 Uhr. Gegen 18 Uhr wird der Bus zurück in Trier erwartet. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder und Senioren elf Euro. Anmeldung heute bei Kylltal-Reisen, Telefon: 0651/968900. Ponyritt, Eintritt, Teilnahme an der Freiflugvorführung und der Wolfsfütterung sind im Preis enthalten. Bitte Taschenlampe und Reit- oder Fahrradhelm mitbringen!

Mehr von Volksfreund