1. Region
  2. Trier & Trierer Land

"Hör mein Gebet": Spee-Chor gibt Konzert an Karfreitag

"Hör mein Gebet": Spee-Chor gibt Konzert an Karfreitag

Unter der Leitung von Jan Wilke gestaltet der Friedrich-Spee-Chor den Karfreitag mit A-cappella-Werken von Tallis und Gesualdo bis Cage und Sting. Musik und Wort (Engelbert Felten) greifen das biblische Geschehen auf und schaffen einen nachdenklichen Bezug zur Gegenwart.

Das Konzert mit dem Titel "Hör mein Gebet" am 25. März beginnt um 21 Uhr in Jesuitenkirche Trier. Der Eintritt ist frei.Gerade bei einem geistlichen Anlass wie Karfreitag ist es dem Speechor wichtig, alte und neue Musik zu verbinden, damit das Geschehen aus der Vergangenheit die Gegenwart der Zuhörer erreicht. Die ausgewählten Werke ergänzen einander und bilden gleichzeitig einen Spannungsbogen.Die alten Werke von Purcell, Gesualdo und Tallis stammen aus der kirchlichen Tradition und sind in ihrer Anlage auf das biblische Heilsgeschehen bezogen. Die neuen Werke (von in der Mehrheit noch lebenden Komponisten) sind als Nachdenken, als mögliche Reaktion eingesetzt. Auch die Texte von Engelbert Felten dienen dazu.Die Idee führt von der Klage über das Versagen der Worte zum vollständigen Verstummen. Das Publikum wird nicht mit einer fertigen Antwort entlassen, sondern mit einer Aufmerksamkeit für Leiden und Engagement. redspeechor.de