Hohe Angelegenheit

Der Startschuss ist gefallen: Auf dem Dach der SWT-Bushalle in der Gottbillstraße wird derzeit eine Photovoltaik-Anlage in der Größe eines Fußballfeldes installiert. Diese Anlage liefert so viel Energie, dass 140 Haushalte mit einem Musterverbrauch von 3500 Kilowatt-Stunden damit versorgt werden können.

Trier. (red) Auf dem Dach der SWT-Bushalle in der Gottbillstraße wird zurzeit eine Photovoltaik-Anlage installiert. SWT-Projektleiter Markus Paul hat die Verantwortlichen zu einer Besichtigung der Baustelle eingeladen. Neben SWT-Vorstand Olaf Hornfeck überzeugte sich auch die unter dem Namen "Solar-Else" in Trier und der Region bekanntgewordene Aktivistin Else Fichter von dem schnellen Fortschreiten der Arbeiten. Noch im Oktober wollen die Stadtwerke die Anlage in Betrieb nehmen.