1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Hoher Sachschaden: Autos stoßen am Trierer Krahnenufer zusammen

Hoher Sachschaden: Autos stoßen am Trierer Krahnenufer zusammen

Bei einem Unfall am Sonntagmorgen in Trier ist ein Schaden von 35.000 Euro entstanden, wie die Polizei mitteilt. Verletzt wurde niemand.

Ein 24-jähriger Autofahrer habe am frühen Morgen an der Einmündung Krahnenufer / Irminenfreihof das Rotlicht der dortigen Ampel missachtet, so die Polizei. Sein Auto kollidierte mit dem Audi eines 23-Jährigen, der vom Krahnenufer in den Irminenfreihof einbog. Durch die Kollision seien beide Fahrzeuge ins Schleudern geraten und am Fahrbahnrand zum Stehen gekommen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro. Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme musste die Strecke etwa eine Stunde zum Teil gesperrt werden. Wie die Polizei weiter ausführt, wurde auch der 23-jährige Audi-Fahrer zur Verantwortung gezogen: Er habe unter dem Einfluss von Alkohol gestanden. Ihm sei eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt worden.