Hornfeck folgt Cirener

TRIER. (red) Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Trier (SWT) hat am Mittwoch den Geschäftsführer der Rhenus Keolis GmbH, Olaf Hornfeck, zum neuen Geschäftsführer gewählt. Der 39-Jährige folgt Martin Cirener, der zum 1. Juli als Vorstandssprecher zu den Stadtwerken Krefeld wechselt.

Der in Dortmund geborene Olaf Hornfeck ist seit über einem Jahrzehnt in leitenden Funktionen in der Ver- und Entsorgungsbranche tätig. Seit 1992 hat er innerhalb der Rethmann Gruppe als Geschäftsführer verschiedene Teilbereiche der Entsorgung-, Logistik- und Transportbranche kennen gelernt, bevor er 2000 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Rhenus AG & Co. KG Dortmund (Unternehmensbereich Logistik) wechselte. Von März bis Dezember 2002 war der promovierte Diplomkaufmann Mitglied des Vorstandes bei der Rhenus Contract Logistics AG in Holzwickede. Danach übernahm er seine Tätigkeit bei Rhenus Keolis, einem der führenden privaten ÖPNV-Dienstleister. Der SWT-Aufsichtsratsvorsitzende, Oberbürgermeister Helmut Schröer, zeigte sich zuversichtlich, dass mit der frühzeitigen Bestellung von Olaf Hornfeck ein nahtloser Übergang in der Geschäftsführung sichergestellt werde. Schröer schloss nicht aus, dass Hornfeck noch vor dem 1. Juli nach Trier wechseln könnte.