1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Hund frisst Rattengift und stirbt

Hund frisst Rattengift und stirbt

Ein Hund hat in Osburg (Kreis Trier-Saarburg) einen ausgelegten Rattengiftköder gefressen und ist daran gestorben. Die Besitzerin war mit ihrem Labradormischling am Dienstag, 20. Januar, spazieren. Das Gift lag auf einem Feld in der Nähe des Schornsteinwaldes.

Es sollte ein nachmittäglicher Spaziergang werden - mit einem bitteren Ende für eine Hundebesitzerin. Die Frau war mit ihrem Hund am Dienstag um 15 Uhr in der Nähe des Schornsteinwaldes unterwegs. Dort lief der Labradormischling auf ein Feld, wo er einen Rattengiftköder fraß. Einen Tag später ist das Tier daran verendet.

Die Polizeiinspektion Hermeskeil sucht denjenigen, der das Gift ausgelegt hat, oder Zeugen, die Hinweise machen können. Diese melden sich unter der Telefonnummer 06503/91510.