Hunderte beim Ruwertaler Frühling

Hunderte beim Ruwertaler Frühling

Gelungen ist die zehnte Auflage des "Ruwertaler Frühlings". Der Verein Ruwer-Riesling e.V. hatte dazu wieder in die Weinberge zwischen Kasel und Mertesdorf eingeladen und Hunderte Weinfreunde kamen.

Kasel/Mertesdorf. (dis) Einen Rekordbesuch beim Ruwertaler Frühling verzeichnete der Verein Ruwer-Riesling im vergangenen Jahr. Entsprechend sind die Erwertungen an die Neuauflage der Veranstaltung in diesem Jahr. Tatsächlich erfüllen sich am Sonntag die Hoffnungen mit rund und 3000 Besuchern, die die Weinberge zwischen Mertesdorf und Kasel mit Leben erfüllen. Schon gegen Sonntagmittag ziehen einige Hundert Weinfreunde an den Ständen der 16 Ruwer-Weingüter vorbei, um die dort angebotenen Produkte zu probieren und zu genießen.

Fast zu gut meint es die Sonne, die dazu vom Himmel brennt. Vielen Weinfreunden ist es zu heiß, um das ganze Angebot verkosten zu können. Und auch ein kühles Mineralwasser gehört nun zu jedem Glas Riesling dazu.

Ein besonderes Ambiente mit Blick in die Ferne



Die Gäste wissen, dass der Ruwertaler Frühling eine einzigartige Gelegenheit ist, die Winzerprodukte in den Weinbergen zu probieren - also genau dort , wo sie gewachsen sind. Hinzu kommt das Ambiente hoch über der Ruwer, von wo aus der Blick bis in die Eifel-Landschaft oder auch auf den vorderen Hochwald reicht. Und umrahmt ist dies alles von weltberühmten Weinlagen wie Kaseler Nies'chen, Lorenzhöfer oder Mertesdorfer Herrenberg. Begrüßt werden die ersten Gäste am Morgen vom Vorsitzenden des Ruwer-Riesling e.V., Frank-Stefan Meyer, von Bürgermeister Bernhard Busch und vom Schirmherr der Veranstaltung, Otto Busch. "Im Jahre 2001 war das Fest ein Wagnis. Heute ist es ein Glanzpunkt im Ruwertal", sagt der Schirmherr. Das Angebot an den Ständen ist groß, die Weine facettenreich. Daher gestalte sich die Suche nach dem Lieblingswein auch nicht immer einfach. Extra Die künftigen Weinpräsentantinnen: Bei der Eröffnung der Veranstaltung stelle der Vorsitzende des Ruwer-Riesling e.V., Frank-Stefan Meyer, auch die künftige Ruwer-Weinkönigin Sarah Engel sowie ihre Prinzessinnen Eva Steffes und Jasmin Lehnert vor. Sarah Engel wird am 5. Juni beim 45. Ruwer-Weinfest im Festzelt an der Ruwer von ihrer Vorgängerin Anne Biewer zur neuen Hoheit gekrönt.