Hundesteuer in Trier zum Teil für Abfallbehälter verwenden

Ihre Meinung : Hundesteuer zum Teil für Abfallbehälter verwenden

Haustiere

Zum Bericht „Versuchter Giftanschlag auf illegalem Hundeklo“ (TV vom 13. Februar):

Vielleicht sollte man die Hundesteuer in Trier zweckgebunden verwenden, zumindest fünf Prozent der Steuer, um Abfallbehälter oder Hundekotbehälter zu finanzieren. Wir – die Hundebesitzer, die den Kot der Hunde aufsammeln und Hunderte von Metern spazieren tragen, bis sich ein geeigneter Behälter findet – müssen uns nicht mit denen gleichsetzen, die den Kot liegen lassen und uns alle in ein schlechtes Licht fallen lassen. Seit über einem Jahr versuche ich über den Ortsbeirat Trier-Nord, Müllbehälter im Bereich des Moselstadions aufstellen zu lassen, immer ohne Erfolg. So weit, wir suchen Paten! Die Hoffnung wäre, die Hundesteuer zweckgebunden zu verwenden, auch wenn es nur fünf Prozent wären.

Stefan Harz, Trier

Mehr von Volksfreund