"Ich möchte lernen, ganz alleine klarzukommen"

"Ich möchte lernen, ganz alleine klarzukommen"

Alexander Wick ist 20 Jahre alt, Schüler und hat Down-Syndrom. TV-Mitarbeiterin Katja Bernardy sprach mit dem jungen Mann aus Fell über seine Lieblingsfächer, Hobbys und Zukunftswünsche.

Sie besuchen die Porta-Nigra-Schule in Trier. Was sind Ihre Lieblingsfächer?Alexander Wick: Musik, Rechnen, Lesen und Schreiben. Ich gehöre auch zu den "Porta-Workers". Wir putzen Fenster in Kindergärten und Wohnheimen der Lebenshilfe. Das mache ich auch sehr gerne.Wo möchten Sie später einmal arbeiten?Alexander Wick: Ich möchte gerne Schauspieler werden, so wie Charlie Sheen. Haben Sie schon einmal in einem Theaterstück mitgespielt?Alexander Wick: Ja, in der Schule. Ich war mal Hausmeister und einmal Prinz. Und im Schattentheater habe ich auch mitgespielt.Welche Praktika haben Sie bereits gemacht?Alexander Wick: In der Residenz in Trier, im Service und in der Küche. Ich habe Essen geschnippelt und die Teller von den Tischen geräumt. Das hat Spaß gemacht.Welche Wünsche haben Sie für Ihre Zukunft?Alexander Wick: Ich möchte eine eigene Wohnung haben. Am liebsten möchte ich in einem Strandhaus leben, wo man richtig die Sonne genießen kann. Und ich möchte lernen, ganz alleine klarzukommen. Ich will ein eigenes Leben führen.Was machen Sie in Ihrer Freizeit?Alexander Wick: Ich gehe gerne in die Natur und gucke gerne Pilcher-Filme und "Two and a Half Men". Ich surfe im Internet und höre mir Songs an. Ich spiele Gitarre, Cajon und ich singe dazu.Und was machen Sie heute noch?Alexander Wick: Ein bisschen fernsehen und ein bisschen Training mit meinen Hanteln. Vielleicht gehe ich nachher noch raus. kat

Mehr von Volksfreund