"Ich will ein Kind von Dir"

Guido Cantz ist nicht nur Fernsehmoderator und begeisterter Karnevalist. Er ist auch Comedian und brachte mit seinem neuen Programm "Ich will ein Kind von Dir" das Trierer Forum zum Weinen - aber vor Lachen.

Trier. (MRA) Guido Cantz passt gerade auf sein Patenkind Marie auf, das irgendwo und durch ein Babyfon überwacht wird. Als erste Amtshandlung bezeichnet Cantz das Trierer Forum als Garage, dann dichtet er frech ein Kinderlied um. "Trier, Trier, Eintracht in Liga vier." Das war nicht nett. Aber das Publikum nimmt es gelassen und lacht herzlich über die frechen Späße des gebürtigen Kölners. Mit seinen Scherzen trifft er Prominente und Politiker gleichermaßen. Auch CDU-Politikerin Ursula von der Leyen kommt nicht ungeschoren davon, schließlich hat sie viele Kinder. "Wenn die in den Märchenwald will, braucht sie keinen Eintritt zu zahlen, weil sie die sieben Zwerge schon mitbringt", erklärt Cantz. Seiner Meinung nach sind Frauen über dreißig sowieso nicht mehr am schnellen Auto des Mannes interessiert, sondern daran, wie flott seine Spermien sind. Eindringlich ermuntert er deshalb das Publikum, jetzt mit dem Kinderkriegen anzufangen. Seine Show dreht sich rund um Kinder aber auch um das Leben selbst. Cantz klärt die Zuschauer über die Problematik des Kinderhabens auf. "Dann ist da die Frage, wie nennst du das Gerät?" Und schon zählt er allerlei schreckliche Namen auf. Besonders spannend findet er die Reaktion der Eltern, wenn das Kind erstmals auf das Töpfchen geht. "Dann drehen Eltern durch. Ich glaube, der erste Haufen wird (zur Erinnerung) eingefroren." Von seinem Bruder weiß er, dass Kinderwagen 1000 Euro kosten können. "Mein erstes Auto hat 500 Mark gekostet", schreit der Comedian empört. Alltagssituationen nimmt er genauso auf die Schippe wie einige Zuschauer im gut gefüllten Forum. Gabriele Steffgen ist eine davon, denn sie hat besonders herzhaft und laut gelacht. Doch sie nimmt das humorvoll: "Ich bin Fan. Das Programm ist spritzig. Besonders gefällt mir seine Natürlichkeit und sein Humor." Peter Meyer hat den Comedian schon oft im Fernsehen gesehen. Er findet gut, dass Cantz auch singt. Der gerade erst 13 Jahre alt gewordene Sebastian Dietzen ist auch schon Fan. "Mir gefällt die Show richtig gut. Ich finde ihn sehr lustig." Beim Kinderlied "Alle Leut gehen jetzt nach Haus" machen alle begeistert mit. Cantz muss mehrere Zugaben geben, bis er sich mit den Worten "Trier, ich will ein Kind von Euch!" verabschiedet.