Ideen für die Innenstadt

Die City-Initiative Trier setzt 2010 auf den bewährten Veranstaltungsmix und die Fortsetzung der 2009 begonnenen Festival-Reihe "Konstantin lädt ein". Am 25. und 26. September dreht sich alles um die Trie rer Partnerstadt Herzogenbusch.

Trier. Die Anziehungskraft der Trierer Innenstadt stärken, die Lebensqualität und die Besucherfrequenz nachhaltig steigern: Diese Ziele verfolgt der gemeinnützige Verein City-Initiative Trier (CIT) mit seinen 173 Mitgliedern. Kaum ist das Weihnachtsgeschäft vorbei, peilt der Vorstand um die Vorsitzende Karin Kaltenkirchen neue Aktionen an.

Im Mittelpunkt stehen 2010 wie gewohnt die verkaufsoffenen Sonntage. "Die vier Termine liegen der Stadt zur Genehmigung vor", sagt CIT-Mitarbeiterin Katarzyna Stanek. Das dürfte keine Hürde sein, zumal Trier und die umliegenden Städte sich beim sonntäglichen Einkaufsbummel kaum in die Quere kommen (siehe Extra).

Ostermarkt als Fest für die ganze Familie



Zum sechsten Mal in Folge lockt der Ostermarkt auf dem Trierer Hauptmarkt. Vom 12. bis 14. März gibt es dort unter dem Motto "Ein Fest für die ganze Familie" Dekorationsartikel, handwerkliche Arbeiten und kulinarische Genüsse plus umfangreiches Kinderprogramm. Am Finaltag des Marktes sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Der zweite verkaufsoffene Sonntag am 26. September steht in Verbindung mit der zweitägigen Großveranstaltung "Konstantin lädt ein". Der Start der Festival-Reihe im September 2009 war der japanischen Partnerstadt Nagaoka gewidmet - mit Ausstellungen, Seminaren, Musik, Feuerwerk und langem Einkaufsabend. Die Neuauflage steht ganz im Zeichen der Gemeinde Herzogenbusch ('s-Hertogenbosch). Die Hauptstadt der niederländischen Provinz Nordbrabant hat rund 135 000 Einwohner.

"Die Gespräche mit der Partnerstadt und unseren Partnern vor Ort laufen. Es gibt viele Ideen, aber das genaue Programm steht noch nicht fest", erklärt Katarzyna Stanek und verrät: "Als ein typisch niederländisches Element ist wohl mit einem großen Markt zu rechnen."

Niederländische Klänge sind auch am Samstag, 24. April, bei der dritten Trierer Chormeile zu hören. Bei der Veranstaltung auf zentralen Plätzen der Innenstadt ist neben der CIT, dem Kreis-Chorverband und der Stadt Trier auch die Gesellschaft Herzogenbusch-Trier mit im Boot. Motto: "Eine Stadt voll Gesang".

Der traditionelle Mantelsonntag fällt in diesem Jahr auf Halloween (31. Oktober). Fest gebucht als verkaufsoffen ist wieder der erste Advent (28. November). Weitere Fixpunkte im Jahresprogramm: der fünfte Tag der Luxemburger am Samstag, 10. Juli, und "Trier spielt" am 11. September.

Ihre Mitgliederversammlung plant die CIT für April, der genaue Termin steht noch aus.

Gut angenommen wurde der zum Advent 2008 eingeführte Trierer Geschenkgutschein. Die Gutscheine im Wert von zehn Euro pro Stück können inzwischen bei mehr als 50 Betrieben eingelöst werden. "Auch außerhalb der Vorweihnachtszeit nutzen viele den Gutschein zum Beispiel als Geburtstagsgeschenk", stellt Stanek fest. "Er wird über Stadt- und Landesgrenzen hinaus verkauft." Eine Statistik für eine fundierte Zwischenbilanz des Angebots liegt allerdings noch nicht vor. EXTRA Verkaufsoffene Sonntage im Kreis Trier-Saarburg: Konz: 21. März und 19. September. Schweich: 9. Mai (Fest der Römischen Weinstraße), 7. November. Saarburg: 28. März, 4. Juli (Saarburger Markttage), 17. Oktober, 28. November (Nussknacker-Sonntag). Hermeskeil: 25. April, 18. Juli (Stadtwoche), 10. Oktober (Handwerker- und Bauernmarkt), 7. November (Martinusmarkt). (cus)