Ideen und Impulse

TRIER. (red) Generationswechsel im Vorstand: Michael Venz und Jürgen von Randow leiten den Kreisverband Trier des Landesverbandes Bildung und Erziehung (VBE).

Der bisherige Kreisvorstand der Lehrergewerkschaft unter dem Vorsitz von Helmut Zeeh vertrat die Auffassung, dass es an der Zeit sei, jüngeren Mitgliedern die Chance zu geben, sich an der verbandspolitischen Arbeit zu beteiligen. Gerade nach der Landtagswahl und der Regierungserklärung sei es wichtig, mit neuen Impulsen offensiv in der Öffentlichkeit die Interessen des VBE zu vertreten. Ziel sei es, einen Umdenkprozess anzustoßen und mit Inhalten zu füllen, um so neue Diskussionsgrundlagen zu schaffen. Als Vorsitzender für den Kreis Trier - zu dem 200 Mitglieder zählen - wurde einstimmig Michael Venz gewählt. Venz ist Ersatzmitglied des Bezirkspersonalrates, ÖPR-Vorsitzender seiner Schule und arbeitet an der VBE-Homepage mit. Zum Stellvertreter gewählt wurde Jürgen von Randow, bekannt als Ersatzmitglied des Hauptpersonalrates, Leiter der Arbeitsgruppe zur VBE-Homepage und Reiseleiter des Verbandes. Inhaltliche Schwerpunkte ihrer zunächst dreijährigen Amtszeit sehen Venz und Randow in der Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit, der Interessenvertretung der Mitglieder in den Schulen und der verbandspolitischen Arbeit auf regionaler Ebene.