Ihre meinung

Zum Artikel "Heißes Eisen Baugebiet: Ortsbeirat unterbricht Sitzung" (TV vom 23. Oktober 2014):

Die Unterbrechung der Sitzung im Ortsbeirat war dringend geboten, um den betroffenen Zewenern die Möglichkeit zu geben, ihren Unwillen kund zu tun. Bei der beabsichtigten Erweiterung des Wohn- und Gewerbegebietes Zewen-Süd geht es um ein Bauprojekt, das aus vielen Gründen nicht akzeptiert werden kann. Es wird von einem Bevölkerungswachstum in Trier ausgegangen, obwohl laut Bericht des Trierischen Volksfreunds vom 3. November die Wohnungsnachfrage in Trier rückläufig ist. Das geplante Neubau- und Gewerbegebiet in Zewen soll auf dem besten und ertragreichsten Ackerboden der Stadt durchgesetzt werden, obwohl dieser Bereich auch im Landschaftsplan als ökologisch äußerst sensibel eingestuft wird und von einer Bebauung dringend abgeraten wird. Es greift nicht nur in wertvolle Biotope ein, sondern gefährdet auch die Existenz der seit Jahrzehnten in Zewen ansässigen Landwirte. Die traditionsreiche Erdbeerkirmes wird es daher wohl zukünftig nicht mehr geben. Denn wo sollen die Landwirte ihre Erdbeeren anpflanzen? Ganz geschweige von den sonstigen regionalen Obst- und Gemüseprodukten, die so gerne von allen Bürgern der Stadt Trier, aus dem Landkreis und dem benachbarten Luxemburg beim Bauer in Zewen gekauft werden. Eine zukunftsorientierte Stadtplanung müsste zu dem Ergebnis kommen, dass Wohnraumbedarf zunächst durch eine sinnvolle Innenentwicklung bereits bestehender Baugebiete gedeckt werden kann. Hierbei sind sowohl die zahlreichen freien Baustellen im bereits bebauten Bereich als auch die Tatsache, dass viele Wohnhäuser im Hinblick auf den demografischen Wandel in Zukunft leerstehen werden, ins Kalkül zu ziehen. Eine gut durchdachte Innenentwicklung von bestehenden Siedlungsgebieten ist daher einer die Natur zerstörenden Außenentwicklung vorzuziehen. Auch im Hinblick auf die zukünftigen Generationen sollte daher die Stadtverwaltung mit der Natur und wertvollem Ackerland umsichtiger umgehen. Sabine Scalla, Trier-Zewen