Ihre Meinung

Zu den Artikeln über die Anmeldesituation von Fünftklässlern in Schweich und Trier (TV vom 16. und 23. März):

Wir verfügen seit 20 Jahren mit phasenweise fünf Kindern über reichlich Erfahrung mit der Grundschule in Zemmer, der Realschule in Speicher sowie den Gymnasien MPG, AMG und FSG in Trier - bei letzterem bis in die Gegenwart. Wir haben an all diesen Schulen gute Erfahrungen gemacht. Das betrifft die fachliche Ausbildung der Kinder, die Vermittlung von Werten und Haltungen, außerschulische Aktivitäten und nicht zuletzt den wertschätzenden Kontakt mit der Lehrerschaft. Ich möchte unter drei Aspekten auf das Friedrich-Spee-Gymnasium (FSG) als lohnende Option für die Kinder abheben und Eltern Mut machen, ihre Kinder vertrauensvoll dorthin zu schicken. Erstens: Viele meiner heutigen Freunde und Bekannten haben dort vor etwa 20 Jahren Abitur gemacht. Aus ausnahmslos allen ist etwas geworden. Zweitens: In den letzten sechs Jahren hatte ich über einen meiner Söhne erstmals selbst Einblick in die Schule, die von erfahrener, älterer Lehrerschaft geprägt war. Das war einerseits gut, es kam aber krankheitsbedingt auch zu viel Unterrichtsausfall. Ich überblicke einige der Abgänger jener Zeit. Auch sie wurden trotz der Übergangsphase gute Studierende, andere haben erfolgreich ihre Berufsausbildungen abgeschlossen. Drittens: In den letzten etwa zwei Jahren hat sich am FSG sehr viel bewegt, in meiner Wahrnehmung ausnahmslos zum Positiven. Das betrifft die Inbetriebnahme der neuen Sporthalle mit angegliederter Mensa und diverse Renovierungsarbeiten in den Gebäuden. Die Erneuerung der großen Sporthalle läuft. Das Kollegium ist stark verjüngt, kompetent und engagiert. Schulleiter Kajo Hamann ist ein Mann mit klaren Gedanken und großem Herzen. Ich kann aus eigener Erfahrung mit meinem jüngsten Sohn und seinen Freunden bestätigen, dass das hier gefahrene Konzept zur Eingliederung von Realschulabgängern in die G8-Oberstufe funktioniert. Dieses kleine Gymnasium - wie das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium - wird gerade wegen der Übersichtlichkeit die Entwicklung der Kinder prägend fördern. Die Schüler werden am FSG zum selbstständigen Denken und zur kritischen Analyse erzogen. Sie sind gerne dort. Dr. Martin Meier Zemmer