IHRE MEINUNG

Zur Berichterstattung über die Vergabe von Kindergartenplätzen in Trier:

Uns als Aufnahmegremium beschäftigt das Problem der Vergabe von einer begrenzten Zahl der begehrten Ganztagsplätze und Plätze für Kinder unter drei Jahren regelmäßig. Dabei geht es nicht nur um die Vergabe von Plätzen. Mit der Aufnahme der Kinder übernehmen wir die Verantwortung dafür, in der Zukunft alle Kinder der Einrichtung bestmöglich betreuen, bilden und erziehen zu können, wozu neben räumlichen vor allem personelle Voraussetzungen erfüllt sein müssen (Erziehermangel). Die Vergabe erfolgt entsprechend eines Kriterienkatalogs, bei dem der Anmeldezeitpunkt kaum eine Rolle spielt, wohl aber soziale und organisatorische Belange. Gerne würden wir mehr dieser gefragten Plätze zur Verfügung stellen. Der Antrag dazu wurde im Juni 2011 bei der Stadt Trier gestellt. Planungen zu baulichen Voraussetzungen wurden im Mai 2012 vorgelegt. Leider konnten wir bisher keinen Fortschritt in der Umsetzung der Planung feststellen. Deswegen fällt es uns sehr schwer, verbindliche Zusagen an Eltern zu erteilen, da wir nicht wissen, ob beziehungsweise wann die Plätze zur Verfügung stehen werden. Monika Büchel, Leiterin des Kindergartens St. Helena Trier-Euren