IHRE MEINUNG

Zum Bericht "Streit um die Bischofsehre" (TV vom 3. April):

FDP-Fraktionschef Karl-Josef Gilles befasst sich als Historiker mit der Namensgebung der Charles-Mannay-Straße in Castelnau im Stadtteil Feyen-Weismark. Ich kann dazu nur sagen: Gibt es in Trier nichts Wichtigeres zu tun? Ich möchte daran erinnern, dass es Bischof Charles Mannay war, der 1810 französische Ordensschwestern aus Nancy nach Trier holte. Das war in der Krankenpflege ein Segen für Trier und ganz Deutschland. Heute kennen wir sie als Borromäerinnen des Mutterhauses in Trier. Ich finde schon, dass Bischof Mannay für einen Straßennamen in Trier würdig ist. Peter Pries, Trier

Mehr von Volksfreund