Im Frühjahr starten die fleißigen Rathaus-Bienen

Im Frühjahr starten die fleißigen Rathaus-Bienen

Fleißige Bienen werden bald ums Trierer Rathaus herumschwirren. Das ist kein bildlich gemeintes Kompliment für die Mitarbeiter der Verwaltung, sondern wörtlich zu verstehen: Die Stadt will ab dem Frühjahr vier Völker mit mehreren Zehntausend Bienen in der Nähe des Hochbunkers ansiedeln.

In der Umgebung von zwei Kilometern Luftlinie rund um das Rathaus sollen sie dann Pollen und Nektar sammeln. Die erste Honigernte soll dann schon im Juni folgen. Für die Idee der Rathaus-Bienen konnte Umweltberater Johannes Hill zwei Hobby-Imker zum Mitmachen motivieren. Petra Eickhoff, Heilpraktikerin für klassische Homöopathie, betreut bereits mehrere Bienenvölker im internationalen Frauengarten und war sofort begeistert. Siegfried Niesen vom Jugendamt ist ebenfalls Imker und unterstützt das Projekt. Der Erlös des Rathaus-Honigs soll nachhaltigen Projekten zufließen. jp

Mehr von Volksfreund