1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Im Messepark sind Kapazitäten für bis zu 1600 Schnelltests pro Woche verfügbar.

Gesundheit : Schnelltests für Trierer: Das Angebot startet am Montag

Auf dem Gelände des Messeparks sind Kapazitäten für bis zu 1600 Schnelltests pro Woche verfügbar. Anmelden am besten online.

(red) Ab Montag, 8. März haben Trierer die Möglichkeit, sich einmal pro Woche kostenlos schnelltesten zu lassen. Angeboten wird das „Schnelltesten für Trier“ auf dem Gelände des Messeparks in den Moselauen von Montag bis Freitag (außer Feiertagen) jeweils von 16 bis 20 Uhr. Möglich sind dort pro Woche rund 1 600 Schnelltests. Um das gewährleisten zu können, hat die Stadt Trier rund 90 Freiwillige geschult.

Wichtiger Unterschied zur bisherigen, normalen Teststation ist, dass man sich zum Schnelltesten zuvor online bei Ticket Regional anmelden muss und einen Termin erhält. „Das ist erforderlich, um Verkehrschaos und lange Warteschlangen zu verhindern“, erklärt Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Bei der Anmeldung muss der Wohnort angegeben und vor Ort durch den Ausweis nachgewiesen werden. Denn schnellgetestet werden nur Personen, die mit Wohnsitz in Trier gemeldet sind. Weiterer Unterschied zum jetzigen Testzentrum: Nur Personen ohne Symptome werden getestet. Vorteil in Trier: Wird per Schnelltest eine Infektion mit Covid 19 festgestellt, folgt gleich vor Ort ein PCR-Test. Diese Nachtestung ist laut Robert- Koch-Institut (RKI) Vorschrift. „Damit verhindern wir dann, dass jemand, bei dem der Schnelltest angeschlagen hat, eventuell noch durch die ganze Stadt läuft, auf der Suche nach einer anderen Testmöglichkeit“, erklärt der Oberbürgermeister.

Wer sich für einen Schnelltest anmeldet, muss dann zu seinem Testtermin einen Personalausweis mitbringen, um seinen Wohnsitz nachweisen zu können, seine Krankenversicherungskarte und das zwei Mal ausgedruckte Ticket.

Abgenommen wird der Test dann von geschulten Freiwilligen, die von den Freiwilligen Löschzügen aus Trier, den Maltesern aus Trier-Irsch und dem Stadtverband Trier des Deutschen Roten Kreuzes gestellt werden. Dazu kommen Hauptamtliche der Stadt Trier.

Koordiniert wird das Angebot von der Berufsfeuerwehr Trier, die durch Rettungsdienst-Mitarbeitende auch die Freiwilligen geschult hat. Für den so genannren PoC-Test ist es nötig, mit einem Wattestäbchen einen Abstrich aus der Nase und dem Rachen zu nehmen. Diese Probe wird dann in einer Flüssigkeit aufgelöst und auf ein Testplättchen gegeben, dass dann nach 15 Minuten das Ergebnis anzeigt. Ist das Ergebnis negativ, erhält der Getestete eine Bescheinigung darüber. Bei einem positiven Test wird dann direkt ein normaler PCR-Test gemacht.

Die Anmeldung zu einem Schnelltest soll online unter www.ticket-regional.de/schnelltest-corona-trier erfolgen. Trierer, die keinen Zugang zum Internet haben, können sich bei der Hotline von Ticket Regional unter der Nummer 0651/97 90 777 anmelden. Weil diese Kapazitäten beschränkt sind, wird darum gebeten, sich möglichst online anzumelden.