Im Sinne der Umwelt

Trier/ Guthmannshausen. (red) Dr. Hans Gerd Wirtz (49), Vorsitzender der Diözesankommission für Umweltfragen im Bistum Trier, ist zum neuen Sprecher der Umweltbeauftragten der deutschen Diözesen gewählt worden.

Auf ihrer Jahreskonferenz in Guthmannshausen (Thüringen) wählten die Umweltbeauftragten den promovierten Theologen und Historiker zum Nachfolger von Gotthard Dobmeier (München), der zum 30. Juni in den Ruhestand tritt. Wirtz ist als Dozent an der Katholischen Akademie des Bistums Trier tätig und leitet seit über zehn Jahren die Umweltkommission des Bistums Trier. Als sein Stellvertreter auf Bundesebene fungiert Benedikt Schalk, Umweltbeauftragter des Erzbistums Freiburg. Den beiden Sprechern stehen als weitere Vorstandsmitglieder zur Seite: Edmund Gumpert, Umweltbeauftragter des Bistums Würzburg, sowie Thomas Kamp-Deister, Münster.

Mehr von Volksfreund