1. Region
  2. Trier & Trierer Land

In den Bibliotheken von Humboldt- und Friedrich-Spee-Gymnasium wird neben Büchern auch täglich der Volksfreund gelesen

In den Bibliotheken von Humboldt- und Friedrich-Spee-Gymnasium wird neben Büchern auch täglich der Volksfreund gelesen

In den Büchereien des Humboldt-Gymnasiums (HGT, Bild links) und des Friedrich-Spee-Gymnasiums (FSG, rechts) werden nicht nur Bücher gelesen. Denn dank des Volksfreund-Projekts "Lesen steckt an" und der Unterstützung der Sparkasse, die Lesepate für alle weiterführenden Schulen in Trier und im Kreis Trier-Saarburg ist, findet sich dort auch täglich der TV.

"Die Zeitung wird bei uns von vielen Schülern gelesen", sagt Ralph Borschel, Schulleiter am HGT, und ergänzt: "Die Ausgaben mit besonders relevanten Artikeln werden auch immer aufgehoben, damit man sie nachher im Unterricht einsetzen kann." Ähnlich positiv ist die Resonanz am FSG, wo Lesekompetenz ein besonderer Schulschwerpunkt ist. "Wir sind froh, dass es das Projekt gibt, das wir in unser Medienkompetenzkonzept sehr gut einbauen können", sagt FSG-Schulleiter Karl-Josef Hammann. Schüler besuchen die Bibliothek oft klassenweise - und finden dort elektronische und gedruckte Medien, um sich zu informieren. Lehrer Gisbrecht Isselstein ist stark in "Lesen steckt an" involviert, und auch Lehrerin Annina Zwingelberg ist mit den abgebildeten Schülern der Klasse 9b häufig in der Lese-Ecke. Dass die Investition in Bildung von den Schülern positiv angenommen wird, davon überzeugte sich in beiden Schulen auch Franz-Josef Scharfbillig von der Sparkasse. Weitere Informationen unter <%LINK auto="true" href="http://www.lesen-steckt-an.de" class="more" text="www.lesen-steckt-an.de"%>. BP/TV-Fotos(2): Björn Pazen