In den Dom, durch die Ausgrabungen und das nördliche Gräberfeld

In den Dom, durch die Ausgrabungen und das nördliche Gräberfeld

Wer sich für Geschichte interessiert, kann an den Führungen durch den Trierer Dom, durch die Ausgrabungen unter der Dom-Information und durch das Gräberfeld St. Maximin teilnehmen.


Am heutigen Samstag beginnen die Führungen durch den Dom. Bis zum 2. November und an den Wochenenden im Advent haben Einzelbesucher täglich um 14 Uhr die Möglichkeit, den Dom bei einer einstündigen Führung näher kennenzulernen: Am 29. März, 13. und 14. April, 14. und 15. Mai sowie am 8. September entfallen die Führungen wegen Veranstaltungen.
Ebenso gibt es ab 23. März bis einschließlich 2. November und im Advent jeden Samstag um 15.30 Uhr eine Führung durch die Ausgrabungen unter der Dom-Information, wo die Anfänge des Trierer Doms zu bestaunen sind. Aus einem römischen Wohnhaus entstand dort um das Jahr 280 n. Chr. die erste christliche Hauskirche nördlich der Alpen, die ab 311 erweitert und zum Kern des heutigen Doms wurde.
Jeden ersten Freitag im Monat bis einschließlich 6. Dezember (und zusätzlich am 29. März, 10., 17. und 31. Mai) werden Besucher um 17 Uhr durch das spätantike und nördlich der Alpen einzige christliche Gräberfeld von St. Maximin geführt.
Teilnahmekarten im Vorverkauf gibt es im TV-Service-Center Trier und bei der Dom-Information. red
Auskünfte: Dom-Information, Liebfrauenstraße 12, 54290 Trier, Telefon 0651/979079-0, E-Mail info@dominformation.de, Internet www.dom-trier.de

Mehr von Volksfreund