1. Region
  2. Trier & Trierer Land

In Luxemburg getankt: Auto verliert Diesel auf der Autobahn

In Luxemburg getankt: Auto verliert Diesel auf der Autobahn

Ein Autofahrer am Freitagmittag an der Tankstelle am Grenzübergang nach Luxemburg an der A 64 getankt. Er hatte nicht bemerkt, dass er zuvor über einen Unterlegkeil gefahren war, der den Tank seines Autos beschädigte. Auf der Fahrt zurück Richtung Trier verlor das Auto den Kraftstoff.

Der Autofahrer war aus Richtung Trier kommend am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr auf der Autobahn 64 nach Luxemburg unterwegs. Dort fuhr er über einen Unterlegkeil, der den Tank beschädigte, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Schweich auf TV-Anfrage mitteilte. Dies bemerkte der Fahrer allerdings nicht und füllte seinen Tank mit Diesel. Auf der Rückfahrt Richtung Trier lief der Kraftstoff aus dem Tank aus.

Als der Fahrer des silbernen VW das bemerkte, lenkte er den Wagen auf den Autobahnparkplatz Markusberg. Dort traf wenig später die Feuerwehr sowie die Autobahnmeisterei ein. Der meiste Kraftstoff war laut Polizei auf dem Parkplatz ausgelaufen, der mit Ölbindemittel gebunden wurde. Die Feuerwehr saugte außerdem den restlichen Diesel aus dem Tank ab.