1. Region
  2. Trier & Trierer Land

In Mehring regieren die edlen Tropfen

In Mehring regieren die edlen Tropfen

Unter dem Motto "Mehring Royal - Unter der Regentschaft unserer Weine" haben 16 Jungwinzer die Kronjuwelen aus ihren Kellern kredenzt. Mehr als 10 000 Gläser füllten die Helfer der Weinprobe am Sonntagabend mit Sekt und Riesling.

Mehring. Um Nachwuchs brauchen sich die Mehringer vorerst keine Sorgen zu machen: Zum einen, weil es an dem Moselort in den vergangenen zwei Jahren sieben neue Jungwinzer gibt. Das sagte Johannes Löwen, Vorsitzender der Jungwinzer, gegenüber dem TV. Zum anderen, weil im fast 2000 Quadratmeter großen Festzelt neben der neuen Weinkönigin Stephanie I. und etlichen Hoheiten aus der Region auch zahlreiche junge Leute unter den rund 700 Teilnehmern der Weinprobe waren.
Zufriedene Teilnehmer und Gäste


"Ich freue mich, dass so viele junge Menschen im Festzelt sind", sagte Jungwinzer Walter Hackenbruch. "Sie sind unsere Zukunft, darauf bauen wir auf!" Nochmals Hunderte von Besuchern waren Zaungäste der Probe. Sie tranken einen Schoppen an den Ständen und lauschten den Musik- und Tanzbeiträgen. Die singenden und tanzenden Akteure präsentierten Ausschnitte aus dem Winzerfestspiel.
Auch in den Reihen der Winzertanzgruppen und der -kapelle muss sich niemand um die Zukunft sorgen: Der kleine Paul Hammes (1) etwa machte eine gute Figur im Mini-Outfit der Winzerkapelle. Und als eine der beiden Moderatorinnen Eva Lenhardt, Gebietsweinprinzessin Mosel 2010/2011, sowie die Oenologin und ehemalige Gebietsweinkönigin Mosel Janina Reichert die Mädchen aus der Kindertanzgruppe Mehring fragten "Wer möchte denn mal Weinkönigin werden?", schnellten etliche Hände nach oben.
Egal, wer welche Rolle innehatte, alle Akteure und Helfer zeigten auch am zweiten Festtag wieder vollen Einsatz. "Wein ist mein Leben, Sekt meine Leidenschaft", sagte Lenhardt, bevor es zum Auftakt der insgesamt 15 "Kronjuwelen" prickelte: Helfer füllten die Gläser mit einem Winzersekt Riesling brut aus dem Weingut Johannes Löwen. Ob Grauer Burgunder, eine Riesling Spätlese oder eine Riesling Auslese lieblich als krönender Anschluss, die Teilnehmer der Weinprobe waren begeistert von den Favoriten, überwiegend Jahrgang 2010, der Mehringer Jungwinzer. "Wir sind alle Wiederholungstäter", meinte eine Gruppe aus Mehring unisono. "Die Weinprobe ist für uns jedes Jahr Pflicht."
Auch für Kurt Scholtes aus Mehring. "Sie ist Tradition", sagte er und trank einen Schluck Grauen Burgunder. Fazit: "Wir sind sehr zufrieden", sagte Johannes Löwen. Es sei ihm ein besonderes Anliegen, den rund 300 Helfern, die das traditionelle Winzerfest ehrenamtlich stemmen, Danke zu sagen. "Ohne sie geht nichts. Für uns Winzer ist das Fest sehr wichtig, damit die Menschen unsere Qualitätsweine kennenlernen können."
Diese Weingüter machten mit bei der Weinprobe: Johannes Löwen, Walter Hackenbruch, Jutta Fassian, Olinger-Kiebel, Michael Hank, Mühlenhof, Lenhardt, Robert Schröder, Bernd Klein, Kühner-Adams, Alfred Frick, Horst Adams, Martinshof, Hoffranzen, Michael Dixius.