1. Region
  2. Trier & Trierer Land

In vielen Gemeinden haben sich Einwohner zusammengetan und private Maibäume geschmückt. So auch in Kasel.

Tradition : Kaseler schmücken ihre Maibäume selbst

In vielen Gemeinden haben sich Einwohner zusammengetan und private Maibäume geschmückt. So auch in Kasel.

Viele Bäume und Sträucher sind in Kasel zum 1. Mai farbenfroh mit Bändern geschmückt. Der Jugendring Kasel hatte zwei Säcke voll mit Ballonseide von Schröder Fire Ballons in Schweich organisiert.

Interessierte Familien haben die Stoffreste, in Tüten verpackt, im Jugendring-Büro abgeholt. Der Andrang war enorm. Die Eltern schnitten zu Hause mit den Kindern Bänder und dekorierten die Bäume vor dem Haus

Dabei stellte sich heraus, dass die Ballonseide einen großen Vorteil gegenüber dem sonst verwendeten Krepppapier hat: Es färbt bei Regen nicht aus.

Der Jugendring versucht mit verschiedenen Projekten, das soziale Miteinander aufrecht zu halten und Kinder und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten.

So wurde eine interaktive Dorfrallye erstellt, bei der es nicht nur wissenswertes über Kasel zu erfahren gibt. Damit die Grundschulkinder die Möglichkeit haben, ihrer Mutter zu Muttertag eine Freude zu machen, wurden Basteltüten gepackt. Mit dem Material und den Anleitungen können die Sprösslinge ein kleines Geschenk und eine Karte basteln. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen ein wichtiger Baustein für ein intaktes Dorfleben.