Informationen zu Informatik

TRIER. (red) Im kommenden Schuljahr werden in der Höheren Berufsfachschule Produktionsinformatik wieder 28 Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum "Staatlich geprüften Assistenten für Informatik mit dem Schwerpunkt Produktionsinformatik" eingerichtet.

Die Informatik hat in den vergangenen Jahren verstärkt Einzug in alle Wirtschaftsbereiche gehalten. Ohne Computertechnologie ist moderne Produktionstechnik längst nicht mehr denkbar. Computergesteuerte Werkzeugmaschinen, speicherprogrammierte Produktionsabläufe, elektrisch, elektronisch, pneumatisch und hydraulisch gesteuerte Bauglieder, Zeichnungen die über Computertechnologie erstellt werden - all dies ist heute Voraussetzung einer konkurrenzfähigen Produktionstechnik. Fachleute, die sich mit diesen Technologien auskennen, werden vermehrt von Produktionsbetrieben gesucht. Weitere 28 Ausbildungsplätze zum "Staatlich geprüften Assistenten für Informatik mit dem Schwerpunkt Produktionsinformatik" bietet daher die Höhere Berufsfachschule Medien an. In diesem Ausbildungsgang, der sich hauptsächlich mit der Medientechnologie und der Mediengestaltung beschäftigt, werden die nötigen informationstechnischen Grundlagen in Theorie und Praxis vermittelt. Die Auszubildenden lernen zu lernen, sie erfahren, wie sie mit Hilfe des Internets Informationen beschaffen und weiterverarbeiten können, erarbeiten Strategien der Projektarbeit und erlangen Kenntnisse über Hard- und Software, um Websites und Präsentationsunterlagen zu erstellen.Fachhochschulreife als mögliches Ziel

Schülerinnen und Schüler mit Sekundarabschluss I können nach zwei Jahren in vollzeitschulischer Form einen beruflichen Abschluss erreichen (Staatlich geprüfte/r Assistent/in). Durch Ergänzungsunterricht und eine Ergänzungsprüfung sowie ein daran anschließendes halbjähriges Praktikum können sie die Fachhochschulreife erwerben. Die Berufsbildende Schule Gewerbe und Technik Trier lädt Interessenten zu einem Informationsabend ein: Dienstag, 9. Dezember, 18 Uhr, Gebäude F 1, Raum 101. Anmeldungen zur Ausbildung werden von der Berufsbildenden Schule Gewerbe und Technik bis 28. Februar 2004 entgegengenommen. Spätere Anmeldungen werden nur bei freien Plätzen berücksichtigt. Aufnahmevoraussetzung ist das Zeugnis der "Mittleren Reife". Aufnahmeanträge gibt es bei der BBS Gewerbe und Technik, Langstraße 15, 54290 Trier, Telefon: 0651/7184008, Fax: 0651/7184010. e-mail: BBSGut.Trier@t-online.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort